Bundesliga

Schaaf: „Müssen die Fans mobilisieren“

am

München – Schwere Zeiten für Hannover 96. Die Niedersachsen stehen nach 19 Spieltagen auf dem letzten Tabellenplatz und können nur 14 Punkte vorweisen. Auf den rettenden 15. Platz sind es derzeit schon sieben Punkte Rückstand. Im Heimspiel gegen Mainz müssen zwingend Punkte her.

„Aus Ballbesitz etwas machen“

Gegen Darmstadt (1:2) glücklos, gegen Leverkusen (0:3) chancenlos. Hannover 96 startete mit zwei Niederlage ins neue Fußballjahr. Mittlerweile ist der Rückstand zum rettenden Ufer auf sieben Zähler angestiegen. Das Heimspiel am Samstagnachmittag gegen Mainz 05 muss fast schon siegreich bestritten werden, um die Mitkonkurrenten nicht schon aus den Augen zu verlieren. „Wir müssen aus Ballbesitz etwas machen, dort effektiver werden“, äußerte Trainer Thomas Schaaf auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Schaaf baut auf Unterstützung der Fans

Mit Mainz 05 kommt der Tabellenachte zum Letzten, der zuletzt sogar Borussia Mönchengladbach 1:0-Heimsieg) in die Knie zwang. „Mainz ist eine sehr lauffreudige Truppe, die bereit ist, jeden Meter zu gehen“, sagte Schaaf. Um die Rheinhessen zu schlagen baut der gelassene und sachliche 96-Cheftrainer neben dem Glauben an seine Mannschaft auf die Fans: „Müssen mit der Mannschaft vorneweg gehen und so alle mobilisieren!“ Eine Niederlage können sich die Niedersachsen am Samstag auf jeden Fall nicht leisten.

Über Felix Christmann

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.