Bundesliga

Schmidt: „Wir haben bewiesen, dass wir auch ohne Chicharito gewinnen können“

am

München – Spiel eins nach dem bitteren DFB-Pokalaus im Viertelfinale gegen den SV Werder Bremen. Trainer Roger Schmidt beantwortet auf der Leverkusener Pressekonferenz Fragen zum Spiel gegen Darmstadt und Chicharito.

Chicharito nicht dabei

Das Aus im Viertelfinale des DFB Pokals am Dienstag durch ein 1:3 zu Hause gegen Werder Bremen wiegt noch schwer bei Bayer 04 Leverkusen. Vor allem, da sich Top-Torjäger Chicharito verletzt hat. Trainer Roger Schmidt hofft auf eine schnelle Genesung: „Chicharitos Verletzung kommt selten vor. Wir hoffen, dass er maximal zwei Wochen ausfällt“, so Schmidt auf der Pressekonferenz. Der Mexikaner würde damit auch im Hinspiel der Europa-League gegen Sporting Lissabon fehlen. Dennoch möchte Schmidt nicht alles von dem Angreifer anhängig machen: „Wie lange Chicharito fehlt, ist nicht genau absehbar. Wir haben bewiesen, dass wir auch ohne ihn gewinnen können!“

„Schlüssel liegt in der Defensive“

Schmidt guckt nach vorne auf das Spiel gegen Darmstadt. Er sieht die Lilien in erster Linie als kämpferisches Team: „Der SV Darmstadt 98 zeichnet sich durch große Leidenschaft und die Bereitschaft, sich aufzuopfern aus“, sagte der Trainer auf der Pressekonferenz. Auch für seine eigene Mannschaft hat er eine klare Vorstellung: „Die Defensive ist auch morgen der Schlüssel zum Erfolg, wir brauchen aber als Mannschaft mehr Torgefahr.“

Ob die Rheinländer in Darmstadt bestehen, bleibt abzuwarten. Fakt ist, dass ihr treffsicherster Angreifer fehlen wird.

Über Philip Wegmann

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.