Schnappt sich die Eintracht den suspendierten Tisserand?

Quasi im Doppelpack wurden Marcel Tisserand und Florent Hadergjonaj am Donnerstag vom FC Ingolstadt per sofort bist zum 31. August freigestellt. Beide können sich in dieser Zeit auf die Suche nach einem neuen Klub machen. Auf der Interessenliste von Eintracht Frankfurt taucht nun Tisserand auf.

Findet Niko Kovac seinen Innenverteidiger? (Foto: SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images)

FCI suspendiert Duo

Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt griff am Donnerstag rigoros durch und stellte Marcel Tisserand und Florent Hadergjonaj bis zum Ende der Transferfrist am 31. August frei. Beide hatten dem Management der Schanzer bereits vor Wochen mitgeteilt, sich einen neuen Verein suchen zu wollen. Beide hätten nun „Zeit, ihre Situation zu überdenken“, hieß es in der Mitteilung des FCI. Das Duo habe sich dagegen entschieden, den Weg mitzugehen „und werden künftig nicht mehr berücksichtigt“, fügte Trainer Maik Walpurigis an.

Schlägt die Eintracht zu?

Auf der Suche nach einem weiteren Innenverteidiger bringt die Offenbach Post Tisserand bei Eintracht Frankfurt ins Gespräch, nennt den Kongoloesen als einen möglichen Kandidat für die Abwehrzentrale. David Abraham ist in der Schaltzentrale bei den Hessen gesetzt, Neuzugang Carlos Salcedo fällt noch wochenlang mit einer Schulterverletzung aus. Hinzu kommen der nach seiner Krebserkrankung wieder genesene Marco Russ und Andersson Ordóñez aus Ecuador, der noch mit Anpassungsproblemen zu kämpfen hat. Dem Vernehmen nach fordert der FCI für Tisserand eine Ablöse in Höhe von sechs bis sieben Millionen Euro.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit