Bundesliga

Schürrle: „Da muss Leistung kommen“

am

München – Zum Rückrundenstart gegen Eintracht Frankfurt in der Startformation: Wolfsburg-Trainer Dieter Hecking gab Andre Schürrle erneut eine Chance. Der Nationalspieler traf, das Team verlor. Jetzt heißt es für den Stürmer weiterhin Tore zu erzielen und Leistung zu zeigen.

„Ich will Gas geben“

Sein Tor gegen Eintracht Frankfurt hätte für Andre Schürrle ein gelungener Start ins neue Jahr werden können – wäre da nicht am Ende die 2:3-Niederlage gewesen. Doch der deutsche Nationalspieler wirkt zufrieden. „Man hat es schon im Spiel gegen Frankfurt gesehen, wo ich endlich mal ein Tor gemacht habe. Ich fühle mich gut, trainiere gut, habe extrem viel Schweiß hereingesteckt. Ich will einfach Gas geben. Ich hoffe, dass man das in der Rückrunde sieht“, sagte Schürrle bei Sport1. Der VfL Wolfsburg verliert an Boden im Rennen um die internationalen Plätze. Der Champions League-Qualifikationsplatz ist schon sieben Zähler entfernt.

„Da muss Leistung kommen“

Ob Jogi Löw fest mit Schürrle im Aufgebot für die Europameisterschaft ist nicht bekannt. Dennoch geht der Wolfsburger davon aus, vom Bundestrainer für das Großevent in Frankreich nominiert zu werden. „Ich habe immer gezeigt, wie wichtig ich bin, egal ob als Einwechsel- oder Stammspieler. Von daher plane ich das ein, aber klar muss da Leistung kommen. Es ist eine wichtige Rückrunde, wenn man die EM noch hinten dran hat, aber erst einmal muss ich mich auf den VfL konzentrieren. Ich will Gas geben, meine guten Spiele machen. Was dann im Sommer kommt, wird man dann sehen.“ Bei der Weltmeisterschaft in Brasilien war Schürrle dabei – bereitet das Tor von Mario Götze zum Sieg gegen Argentinien vor.

Über Felix Christmann