Schulz: „Sogar das Zähneputzen fällt schwer“

München – Allmählich bahnen sich bei Hannover 96 schwere Zeiten an. Obwohl der Kader in der Winterpause verstärkt wurde, verloren die Niedersachsen ihr Rückrunden-Auftaktmatch gegen den Aufsteiger Darmstadt 98. Kapitän Christian Schulz spricht im Interview mit Sport Bild nur von einem kleinen „Kinnhaken“.

Christian Schulz (Mitte), Kapitän von Hannover 96, weiß was die Stunde geschlagen hat.(Foto: NIGEL TREBLIN/AFP/Getty Images)
Christian Schulz (Mitte), Kapitän von Hannover 96, weiß was die Stunde geschlagen hat.(Foto: NIGEL TREBLIN/AFP/Getty Images)

„Kleinen Kinnhaken kassiert“

Die Rückkehr aus der Winterpause sorgte bei Hannover 96 für Szenarien der Aufbruchstimmung. Namhafte Neuzugänge schlossen sich den Niedersachsen an und der neue Trainer Thomas Schaaf versprühte Optimismus. Nach dem 1:2 gegen den Aufsteiger Darmstadt 98 scheint dies alles schon wieder verworfen. Kapitän Christian Schulz erkennt die Problematik im Interview mit der SportBild: „Die Euphorie war da, jeder hat an den Sieg geglaubt. Wir haben einen kleinen Kinnhaken kassiert, aber wir sind noch lange nicht gefallen. Vielleicht kam das Spiel gegen Darmstadt eine Woche zu früh: Die Automatismen haben noch nicht alle funktioniert. Aber: In den ersten rund 20 Minuten hat man vieles von dem gesehen, was wir einstudiert haben. Dann war wieder der Wurm drin.“

„Sogar Zähneputzen fällt im Abstiegskampf schwer“

Vor dem 19. Spieltag und der schweren Auswärts-Aufgabe bei Bayer Leverkusen steht der Club auf dem letzten Tabellenplatz. Wie schwierig es wird, den Schritt aus der roten Zone zu schaffen, macht Schulz auf anhand eines besonderen Beispiels klar. „Im Abstiegskampf fällt alles schwer. Sogar das Zähneputzen. Wenn du gut dastehst, triffst du die richtige Entscheidung. Wenn dein Selbstbewusstsein angeknackst ist, triffst du die falsche. Sicherheit holt man nur mit Punkten zurück. Und weiter: „Aber um im Bild zu bleiben: Wir haben jetzt eine andere Zahnpasta.“ Damit spricht Schulz die Philosophie des Trainers Thomas Schaaf an, die dem Spiel von Hannover neuen Schwung verleihen sollte. Ein Sieg in Leverkusen am Wochenende könnte die besagte Unsicherheit der Mannschaft wieder etwas abklingen lassen.

 

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio