Bundesliga

Schuster: „Hoffenheim ist direkter Konkurrent“

am

München – Senstations-Aufsteiger Darmstadt 98 reist am Sonntagabend zum überraschenden Tabellenvorletzten der Bundesliga, der TSG 1899 Hoffenheim. „Lilien“-Trainer Dirk Schuster nimmt den Druck zu punkten von seiner Mannschaft.

„Direkter Konkurrent um den Klassenerhalt“

Am Sonntagabend reisen die Lilien in den Kraichgau zur in dieser Saison stark gebeutelten TSG Hoffenheim. Dass für beide Teams im Abstiegskampf jeder Punkt Gold wert ist, wissen sowohl die Verantwortlichen als auch die Fans der Clubs. Doch den Druck Siegen zu müssen, weißt Darmstadts Trainer Dirk Schuster gerne von sich. „Hoffenheim ist ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt und steht für meine Begriffe zu Unrecht unten drin. Vom Personal und der Infrastruktur her spielen sie unter ihren Möglichkeiten und haben nun gegen uns riesigen Druck, gewinnen zu müssen“, sagte Schuster auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Platte vor Debüt

Felix Platte steht bei den Lilien in Hoffenheim vor seinem Debüt. Dass er fit ist und im Training überzeugen konnte, untermauert Schuster: „Er könnte spielen.“ Der 1,90 Meter große Mittelstürmer könnte beim Aufsteiger für frischen Wind in der Offensive sorgen. Bei der Heimniederlage gegen Schalke 04 (0:2) ließen die Lilien Spritzigkeit und Torgefahr weitestgehend vermissen.

Über Felix Christmann

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.