England

Schweinsteiger erteilt sich Schulnote 2

am

München – Nach seinem Wechsel in die Premier League zu Manchester United zeigt sich Bastian Schweinsteiger zufrieden mit seinen Leistungen. Die Kritik an seiner Person berührt ihn offenbar nicht.

Schulnote 2

Sechs Monate nach seinem Transfer zu Manchester United attestiert sich Bastian Schweinsteiger die Schulnote zwei für seine Leistungen. Es sei zwar kein perfektes Jahr gewesen, aber „meine Leistungen waren wirklich in Ordnung“, sagte er.

Kritik lässt Schweinsteiger unberührt

Womit ihn auch öffentliche Kritik nicht zusetze. „Ehrlich gesagt, mich berührt die Kritik nicht, die über die Medien an mich herangetragen wird“ berichtete er in einem Interview mit der Welt am Sonntag. Der 31-Jährige konterte den Vorwurf, er sei zu langsam. „Ich spiele auf dem Niveau, auf dem ich auch bei der WM 2014 war. Altherrenfußball, das ist ja so ein Ausdruck, der mir damals schon von manch einem vorgehalten wurde. Nach dem Finale verstummten dann die Stimmen.“

Schweinsteiger liefert Argumente

Ferner sprach er die viel wichtigeren Elemente seines Spiels an: „Langsamkeit und Schnelligkeit haben im Fußball nicht nur etwas damit zu tun, wie gut man sprinten kann. Es geht auch darum, gedanklich schnell zu sein. Da bin ich voll auf der Höhe.“ Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft betonte: „Und der Langsamste  bin ich im Übrigen auch physisch nicht.“

Intaktes Verhältnis zu van Gaal

Die von Trainer Louis van Gaal an ihm öffentlich gemachte Kritk spielte er herunter: “Für mich ist immer wichtig, was mir persönlich gesagt wird. Jeder Halbsatz wird größer gemacht, als er ist.“ Zu keinem Zeitpunkt bereue er den Wechsel zu Manchester United. „Die Spiele im Old Trafford sind unfassbar. Der Wechsel zu Manchester
United war genau das Richtige für mich“, versicherte er.

Ziel EM-Titel 2016

Einen weiteren Höhepunkt in seiner Karriere will Schweinsteiger im kommenden Sommer erleben. Die EM 2016 in Frankreich zu gewinnen, sei immer noch sein Ziel. „Das wäre die Vollendung“, erklärte Schweinsteiger, der ansonsten alle großen Trophäen gewonnen hat. Bislang, so Schweinsteiger, habe er sich deshalb auch noch „kein einziges Mal“ Gedanken über einen Rücktritt aus dem DFB Team gemacht.

Über Tarek Hegazy

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.