Schweinsteiger vom Verband gesperrt

München – Ein Ellenbogenschlag Bastian Schweinsteigers im Ligaspiel gegen West Ham United blieb während der Begegnung ungeahndet. Nun reagierte der englische Verband und sperrte den Kapitän der deutschen Nationalmannschaft nachträglich.

Für Bastian Schweinsteiger (l.) und Manchester United kam in der Champions League bereits das Aus in der Gruppenphase. Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images
Für Bastian Schweinsteiger (l.) und Manchester United kam in der Champions League bereits das Aus in der Gruppenphase.
Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Schiedsrichter hatte Foul übersehen

Nachdem Schweinsteiger beim 0:0 gegen West Ham Gegenspieler Winston Reid mit dem Ellenbogen weggestoßen hatte, zog der Verband nun Konsequenzen. Wie der englische Verband mitteilte, wurde der Mittelfeldspieler nämlich für die nächsten drei Ligaspiele gesperrt, nachdem Schiedsrichter Mark Clattenburg die Aktion während des Spiels übersah und nicht ahndete.

Damit fehlt der ehemalige Bayern-Spieler den „Red Devils“ in den kommenden Partien gegen Bournemouth, Norwich City und Stoke City.

 

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit