Seedorf warnt Bayernprofis vor Ancelottis Augenbraue

München – Vier Titel in der Champions League mir drei verschiedenen Verein – niemand war im europäischen Fußball so erfolgreich wie Clarence Seedorf. Beim AC Mailand war dabei Carlo Ancelotti sieben Jahre lang sein Trainer. Der 39-Jährige erklärt, was für einen Coach der FC Bayern im Sommer bekommen wird.

ZURICH, SWITZERLAND - JANUARY 11: Clarence Seedorf arrives for the FIFA Ballon d'Or Gala 2015 at the Kongresshaus on January 11, 2016 in Zurich, Switzerland. (Photo by Philipp Schmidli/Getty Images)
Clarence Seedorf zählt in den Niederlanden immer noch zu den beliebtesten Fußball-Persönlichkeiten. Foto: Philipp Schmidli/Getty Images

Natürliches Auftreten von Ancelotti als Stärke

„Sie bekommen, was sie sehen, und genau dieses genuine Auftreten ist Carlettos große Stärke“, sagte Seedorf dem kicker. Ancelotti sei ein Mensch, der „das Leben genießt und es im erlaubten professionellen Rahmen auch seine Spieler genießen lässt.“ Bei ihm sei immer Platz für Gefühle und Ideen. Außerdem sei dem Nachfolger von Pep Guardiola die Meinung der Führungsspieler sehr wichtig. Ancelotti sei ein offener Typ, der nicht immer alles bierernst nehme.

Der neue Trainer mag keine Konflikte, weiß Seedorf zu berichten. „Das hat manchmal sein Gutes, gelegentlich auch sein Schlechtes“, meint der Niederländer. In jedem Fall könne Ancelotti hervorragend mit Weltklassespielern umgehen und habe sich mittlerweile als Titelgarantie in Europa etabliert. Dabei kommt ihm zugute, dass er Probleme rasch erkenne und löse.

Seedorf glaubt, dass sich der Italiener bei den Bayern wohlfühlen werde. Eine Warnung hat er für die Profis des Rekordmeisters aber auch. „Wenn seine berühmte Augenbraue zuckt, ist Ungemach im Anflug, und man sollte in Deckung gehen“, sagte Seedorf. Er ist optimistisch, dass die Zusammenarbeit des FC Bayern mit dem Erfolgstrainer positiv verlaufen wird: „Carletto arbeitete erfolgreich in vier Ländern. Ich bin zuversichtlich, dass ihm das auch in Deutschland gelingt.“

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit