Bundesliga

Seferovic: Im Winter noch weg?

am

München – Bei Eintracht Frankfurt haben trotz 3:2 Sieges gegen Wolfsburg die Wände gewackelt. Armin Veh wirft Haris Seferovic vereinsschädigendes Verhalten vor. Kommt es jetzt noch zum Wechsel in der Winterpause?

Provoziert Seferovic seinen Abgang?

Haris Seferovic besitzt bei der Eintracht noch einen Vertrag bis Sommer 2017. Der Schweizer ist nach wiederholt schwacher Leistung allerdings in die Kritik geraten. Armin Veh wirft ihm einen „Ego-Trip“ vor und poltert: „Ich habe die Schnauze voll von Seferovic!“ Er ist nach seiner Auswechslung zur Halbzeit auf die Tribüne gegangen und hat die Partie dort emotions- und lustlos verfolgt. Seferovic könnte die Hessen jetzt noch im Winter verlassen. Wie das Online-Magazin SGE4EVER.de berichtet macht sich der Angreifer ernsthafte Gedanken um seine Zukunft am Main.

Zu viel Facebook, zu wenig Training?

Seferovic hatte zu Beginn seiner Zeit bei der Eintracht große Chancen, Publikumsliebling zu werden. Mit seinen vielen Posts auf Facebook zog er den Anhang in seinen Bann. Nach nur sechs Bundesligatoren im Jahr 2015 wurde die Kritik zuletzt allerdings immer lauter. Intern sind die vielen nächtlichen Ausflüge des Angreifers ein Thema. Böse Zungen behaupten gar: „Zu viel Facebook, zu wenig Training?“ Veh rät dem Angreifer sich ein Beispiel an seinem Mannschaftskollegen zu nehmen: „Er wird von den Journalisten hingestellt, als wenn er der wahnsinnige Kämpfer wäre. Das sehe ich komplett anders. Der kann sich ein großes Stück von Alex Meier abschneiden, was der schon geleistet hat.“

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.