Bundesliga

Skjelbred: „Wurde in Castingshow entdeckt“

am

München – Von Pal Dardai wurde nach der erfolgreichen Hinrunde von Hertha BSC einer ganz besonders gelobt: Per Skjellbred hinterließ bei seinem Coach viele herausragende Eindrücke. Dass es soweit kommen konnte, hat der Defensivmann einer Castingshow zu verdanken.

TV-Sendung „Proffdrommen“

Hätte es die Casting-Show „Proffdrommen“ (Profitraum) nicht gegeben, wäre Per Skjelbred heute vielleicht kein Profi-Fußballer. Fakt ist: Damals stach der Herthaner im Alter von 15 Jahren viele andere talentierte Nachwuchskicker aus und sicherte sich einen Profi-Vertrag beim FC Liverpool. „Ich kam aus einem kleinen Dorf und war am Ende der Sendung einer von zwei Spielern, die es geschafft haben. Es war eine Riesenüberraschung für mich”, äußerte der Norweger in der Sport Bild. Nach der Sensation kannte ihn im Anschluss an die Ausstrahlungen „jedes Kind“ in Norwegen.

„Beste Phase meiner Karriere vor mir“

Skjelbred hat derweil beim Überraschungsteam der Hinrunde Hertha BSC Fuß gefasst und wurde jüngst in Interviews von seinem Trainer Pal Dardai besonders gelobt. Der 28-Jährige ist im besten Fußballeralter und scheint sich in seiner Haut wohlzufühlen: „Ich spiele, habe einen Rhythmus. Wahrscheinlich habe ich die beste Phase meiner Karriere vor mir.“ Gegen Augbsburg spielte die „Alte Dame“ im heimischen Olympiastadion zum Rückrunden-Auftakt nur 0:0. Ob die Hertha ihre Form aus der Hinrunde bestätigen kann – die restlichen 16 Spieltage werden Aufschluss darüber geben.


Über Felix Christmann