Spanien: Barcelona bleibt Real auf den Fersen – Atletico festigt Platz vier

Titelverteidiger FC Barcelona bleibt in der spanischen Fußball-Meisterschaft Tabellenführer Real Madrid auf den Fersen.

2:0-Erfolg für den FC Barcelona in der Primera Division (Photo by AFP/SID/LLUIS GENE)
2:0-Erfolg für den FC Barcelona in der Primera Division (Photo by AFP/SID/LLUIS GENE)

Titelverteidiger FC Barcelona bleibt in der spanischen Fußball-Meisterschaft Tabellenführer Real Madrid auf den Fersen. Die Katalanen gewannen mit dem deutschen Nationaltorwart Marc-André ter Stegen zwischen den Pfosten 3:0 (2:0) gegen Athletic Bilbao und verkürzten den Rückstand auf die Königlichen zunächst einmal auf einen Punkt.

Barca, das zum 14. Mal in Folge ungeschlagen blieb, hat aber bereits 21 Spiele bestritten, Real zwei weniger. Wegen einer Sturmwarnung ist das für Sonntag angesetzte Match der Primera Division zwischen Celta Vigo und Champions-League-Sieger Real abgesagt worden.

Reals Stadtrivale Atletico Madrid behauptete unterdessen Platz vier. Der Achtelfinal-Gegner von Bayer Leverkusen in der Champions League gewann gegen Neuling CD Leganés dank der Treffer von Fernando Torres in der 38. und 51. Minute 2:0 (1:0) und liegt damit weiter gut im Rennen um die erneute Qualifikation für die Königsklasse. Torjäger Antoine Griezmann verschoss zudem kurz vor dem 1:0 noch einen Strafstoß für die Gastgeber.   

In Barcelona machten Paco Alcácer (18.), der argentische Superstar Lionel Messi (40.) mit seinem 16. Saisontreffer und Aleix Vidal (67.) den 13. Saisonsieg der Gastgeber perfekt. In einer turbulenten Anfangsphase hatte Raúl García in der dritten Minute für die Gäste zunächst den Pfosten getroffen, kurz darauf vergab Williams eine große Möglichkeit für die Basken.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio