International

Spieler erschießt Referee

am

München – In Argentinien hat es eine unglaubliche Tat gegeben. Laut Medienberichten erschoss ein Spieler nach einem Platzverweis den Schiedsrichter.

Rote Karte Auslöser

Die Tragödie hat sich mehreren Medienberichten zufolge bei einem Amateur-Spiel im Land des WM-Zweiten
abgespielt. Nachdem ein Spieler wegen einer groben Tätlichkeit die Rote Karte sah, kehrte der Rotsünder kurze Zeit später mit einer geladenen Waffe zurück und schoss dreimal auf Schiedsrichter Cesar Flores.
Polizei fahndet nach dem Täter
Bei seiner Attacke wurde der Referee tödlich am Kopf, am Nacken und der Brust getroffen. Auch ein Spieler wurde bei der Bluttat verletzt. Nach der grausamen Tat ergriff der Schütze die Flucht. Seitdem fahndet die Polizei nach ihm.

Über Carsten Ruge

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.