Leverkusen: Mit starkem Sturm-Duo zum Sieg

München – Bayer 04 Leverkusen fertigt Hannover 96 souverän mit 3:0 (1:0) ab und klettert nach den Patzern der Konkurrenz auf Rang vier hoch. Für Hannover hingegen wird es im Tabellenkeller immer düsterer.

Leverkusens Stumduo findet immer besser zusammen. (Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)
Leverkusens Stumduo findet immer besser zusammen.
(Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Die Doppelspitze Stefan Kießling und Chicharito harmoniert immer besser zusammen. Hannover 96 war machtlos gegen das starke Duo der Leverkusener und musste sich chancenlos geschlagen geben. Der Effekt des Trainerwechsels von Michael Frontzeck zu Thomas Schaaf ist nach zwei Niederlagen in den beiden Rückrundenspielen endgültig verpufft.

Kießling öffnet die Tür

Nach zähen 44 Spielminuten brauchte es eine Ecke, um die kampfstarken Hannoveraner erstmals zu bezwingen. Hakan Calhanoglu fand präzise den Kopf von Kießling, der Ron-Robert Zieler keine Chance ließ. Der baumlange Angreifer scheiterte in der 12. Minute bereits bei derselben Variante noch am Pfosten.

Erst Alu-Glück für Hannover…

Hannover ließ im zweiten Durchgang alles vermissen, was eine Mannschaft im Abstiegskampf braucht. Die Niedersachsen agierten hinten äußerst fehlerhaft und schafften kaum Entlastung nach vorne. Großes Glück dann in der 57. Minute: Ein toller Schuss von Calhanoglu knallte an Latte und Pfosten, aber nicht hinter die Linie.


 

Der kurze Spielbericht von bild.de im Youtube-Video:


 

…dann aber Chicharito

Mit Chicharito hat Leverkusener allerdings im Angriff eine Lebensversicherung. Der Mexikaner verwandelte zunächst einen an Kießling verursachten Elfmeter souverän halbhoch in die rechte Ecke (63.). Als der Gegner aus Hannover sich dann endgültig aufgegeben hatte, nahm der kleine Angreifer noch einmal Fahrt auf, ließ Marcelo per Übersteiger stehen und vollendete mit präzisem Linksschuss ins lange Eck. Leverkusen klettert mit 31 Punkten auf Rang vier, Hannover bleibt mit nur 14 Zählern auf dem 18. Platz stecken.


 

Spielerwechsel:

B04
73. Brandt für Calhanoglu
78. Mehmedi für Bellarabi
78. Jedvaj für Hilbert

H96
65. Bech für Schmiedebach
76. Saint-Maxim in für Prib

Zuschauer: 28.790

Gelbe Karten: Ceyhun Gülselam (H96, 25.), Hiroki Sakai (H96, 62.), Andre Hoffmann (H96, 65.)

Alle Ergebnisse im Überblick:

Borussia Dortmund – FC Ingolstadt   2:0

Werder Bremen – Hertha BSC Berlin  3:3

 FC Augsburg – Eintracht Frankfurt     0:0

 SV Darmstadt 98 – FC Schalke 04      0:2

 Bayer Leverkusen – Hannover 96       3:0

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit