Bundesliga

Szalai: Neustart bei 96

am

München – 2013 war Adam Szalai noch einer der Top-Bundesligastürmer. Inzwischen ist es deutlich ruhiger geworden um den ungarischen Nationalspieler.

Neuer Verein, neues Glück?

Nach den Stationen bei Schalke 04 und 1899 Hoffenheim versucht der 28-Jährige nun bei Hannover 96 sein Glück. Er ist bis zum Saisonende an die Niedersachsen ausgeliehen. „Wenn ich ehrlich bin, war 96 der einzige Klub, der mich kontaktiert hat“, bekannte Szalai in der Sport-Bild. Er hofft mit seiner Wahl nun richtig zu liegen. „Wenn man Anfang, Mitte 20 ist, dann trifft man Entscheidungen, die man heute vielleicht anders überdenken würde“, bekannte der Ungar, der früher in der Jugend bei Real Madrid kickte.

EM-Traum mit Ungarn

Nun will er Hannover zum Klassenerhalt schießen und dann mit Ungarn bei Europameisterschaft überraschen. „Ich möchte wieder für eine Mannschaft wichtig sein und mit Hannover die Klasse halten. Und ich möchte mit Ungarn zur EM“, verkündete Szalai. Ein großes Lob erhielt der ehemalige Nationaltrainer Pal Dardai. „Pal hat unsere Mannschaft aufgebaut. Diese EM gehört ihm ebenso wie Bernd Storck, der jetzt unser Trainer ist und tolle Arbeit leistet“, stellte der Neu-Hannoveraner fest.

[dppv_emotions]

Über Tobias Huber

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.