Testspiel-Ergebnisse im Überblick

München – Köln besiegt Duisburg, Mainz hat Stress mit Lüttich, der HSV unterliegt Ajax. Die Testspiel-Ergebnisse vom Samstag im Überblick.

Mainz' Japanese striker Yoshinori Muto (R) celebrates scoring the 2-0 with teammates during the German first division Bundesliga football match 1 FSV Mainz 05 vs Hannover 96 in Mainz, Germany, on August 29, 2015. AFP PHOTO / DANIEL ROLAND RESTRICTIONS: DURING MATCH TIME: DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE TO 15 PICTURES PER MATCH AND FORBID IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO. == RESTRICTED TO EDITORIAL USE == FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050. (Photo credit should read DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images)
Der FSV Mainz unterliegt Lüttich in einer hitzigen Partie mit 0:3. Foto: DANIEL ROLAND / AFP / Getty Images

Hunt trifft für HSV

Der Hamburger SV hat sein 1. Testspiel 2016 gegen Ajax Amsterdam mit 1:3 verloren. Im türkischen Belek traf der Ex-Leverkusener Arkadiusz Milik doppelt (22./66.), Viktor Fischer (47.) erhöhte nach der Pause auf 3:0 für Amsterdam. Aaron Hunt gelang für Hamburg der Ehrentreffer (80.).

Köln gewinnt Test gegen MSV Duisburg

Der 1. FC Köln hat mit Zugang Filip Mladenovic Zweitligist MSV Duisburg mit 6:0 besiegt. Anthony Modeste erzielte dabei drei Treffer. Die Torschützen im Überblick: 1:0 Zoller (12.), 2:0 Modeste (16., Elfmeter), 3:0 Osako (27.), 4:0 Modeste (33., Elfmeter), 5:0 Finne (53.) und 6:0 Hartel (82.).

Spielabbruch bei TSG Hoffenheim gegen Township Rollers

Die TSG Hoffenheim ist im Trainingslager in Südafrika zum Testspiel gegen die Township Rollers angetreten. Aufgrund eines Gewitters musste die Partie nach 30 Minuten abgebrochen werden. Kevin Volland hatte 1899 zuvor mit 1:0 in Führung gebracht.

Tumult bei Mainz – Lüttich

Der 1. FSV Mainz 05 hat sein erstes Testspiel während des Trainingslagers im spanischen Marbella mit 0:3 (0:1) gegen Standard Lüttich verloren. Kurz vor Schluss kam es zu einer Spieler-Traube, bei der offenbar auch die Fäuste flogen (zur News). Das Spiel wurde allerdings nach einer kurzen Pause fortgesetzt. Mainz war in der 39. Spielminute durch ein Eigentor von Stefan Bell in Rückstand geraten. Nach dem Tumult traf Ryan Mmaee doppelt (84. und 90.) für Lüttich, die in der belgischen Liga Rang acht belegen.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit