Bundesliga

BVB hält Gladbach auf Distanz

am

München – Im Spitzenspiel des Rückrundenauftakts gewann Borussia Dortmund mit 3:1 bei Borussia Mönchengladbach. Für den Tabellenzweiten trafen Marco Reus (41.), Henrikh Mkhitaryan (51.) und Ilkay Gündogan (75.). Gladbachs Raffael (58.) gelang der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 1:2.

Zwei Aluminiumtreffer in der ersten Halbzeit

Dortmund startete dominant in die Partie, doch die erste große Torchance hatten die Gastgeber: Nach einer Ecke von Raffael köpfte Christensen an die Latte. Auch Traore (14.) und Wendt (19.) tauchten gefährlich im BVB-Strafraum auf. In der 32. Spielminute nahm sich Ilkay Gündogan ein Herz und schoss aus rund 20 Metern an die Latte.

Ex-Gladbacher trifft zur Führung

Die Mannschaft von Thomas Tuchel kombinerte gut und schaltete sich immer wieder gefährlich in die Offensive ein. Vor der Halbzeitpause wurde der Druck erhöht. Ilkay Gündogan spielte einen tollen Pass auf Marco Reus. Der 26-Jährige zog in den Strafraum ein und traf platziert ins lange Eck. Aubameyang hätte die Führung vor der Pause beinahe ausgebaut – sein Schuss ging allerdings an das Außennetz.

Dortmund kontert eiskalt

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischte die Fohlenelf den besseren Start, doch Traore (48.) vergab freistehend vor Bürki. Die Gäste machten es besser. Aus einer Befreiung entstand ein Konter über Gündogan und Reus, der Mkhitaryan mustergültig bediente. Der Armenier (51.) tauchte vor Jannik Sommer auf und verwandelte eiskalt.

Raffael bringt Gladbach zurück

Sieben Minuten später gelang der Mannschaft von Andre Schubert der Anschlusstreffer. Lars Stindl behielt im Strafraum die Übersicht, spielte auf Raffael (58.) und der Brasilianer ließ Park stehen um anschließend überlegt ins rechte Eck zu schießen. Gladbach war wieder im Spiel und wurde von den heimischen Fans lautstark angefeuert. Beide Mannschaften spielten nach vorne. Aubemayang hätte in der 73. Minute die Führung ausbauen können. Der Gabuner lief allen Gladbachern auf und davon, doch vor Sommer verzog der Torjäger vom Dienst.

Mkhitaryan sorgt für die Entscheidung

Zwei Minuten später machte es der überragende Gündogan besser: Mkhitaryan flankte haargenau auf den deutschen Nationalspieler, der den Ball aus der Luft unhaltbar in das linke Eck beförderte.

BVB gewinnt verdient

Ausgerechnet der Ex-Dortmunder Jonas Hofmann hätte das Spiel kurz nach seiner Einwechslung wieder spannend machen können: Johnson passte im Strafraum auf Hofmann, der jedoch knapp neben das Tor schoss. Anschließend spielten die Schwarz-Gelben den Auswärtssieg souverän runter. Der BVB entführte verdient drei Punkte aus dem Borussia-Park und behauptet somit den zweiten Tabellenplatz.

Über Marcel Pramschüfer