Torhüter Horn nähert sich Comeback

Das Comeback von Torhüter Timo Horn beim Bundesligisten 1. FC Köln rückt näher.

Horn fehlte seit November wegen eines Meniskusschadens (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)
Horn fehlte seit November wegen eines Meniskusschadens (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

Das Comeback von Torhüter Timo Horn beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln rückt näher. Der 23-Jährige trainierte am Dienstag mit dem Ball. „Ich habe keine Bedenken, mich ins Tor zu stellen und die Bälle abzuwehren“, sagte Horn nach der Einheit. Der Schlussmann hatte aufgrund eines Meniskusschadens seit November pausiert.

Das Spiel bei RB Leipzig am Samstag (15.30 Uhr/Sky) dürfte für Horn ebenso zu früh kommen wie das Duell gegen Rekordmeister Bayern München am 4. März. Trainer Peter Stöger will seine Nummer eins nicht unter Druck setzen. „Schön, dass er Handschuhe anhat“, sagte Stöger nach dem Training.

Nach seiner im Spiel gegen Schalke 04 (1:1) am Sonntag erlittenen Schulterprellung nahm Torjäger Anthony Modeste ohne Probleme an der Einheit am Dienstag teil.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio