Tuchel fordert zwei neue Spieler

München- Dortmund-Trainer Thomas Tuchel geht von ein bis zwei Neuverpflichtungen für den BVB in der Winterpause aus. Dies bestätigte er der BILD-Zeitung. Spekuliert wird über einen Transfer des Mainzers Yunus Malli. Der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler steht bei Tuchel hoch im Kurs. Auch Andriy Yarmolenko von Dynamo Kiew soll ein Thema sein. 

Borussia Dortmund´s headcoach Thomas Tuchel attends a press conference of first division Bundesliga football club Borussia Dortmund on the eve of Europa League game against Wolfsberg in the Signal Iduna Park stadium in Dortmund, western Germany on August 5, 2015. AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ (Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)
Denkt er schon darüber nach, wie er den Mainzer Yunus Malli beim BVB in die Mannschaft integrieren könnte? (Photo PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Ein bis zwei Neue für den BVB

„Ich glaube schon, dass wir noch ein oder zwei Spieler dazu bekommen. Die brauchen wir auch, um die Qualität im Training weiter hoch zu halten“, so Thomas Tuchel. Bedarf ist nach den Abgängen von Jonas Hofmann (Gladbach) und Adnan Januzaj (Manchester United) vor allem auch in der Breite entstanden. „Wir haben einen sehr, sehr engen Kader, mit zwei A-Jugendlichen, die auch weiter bei uns bleiben werden“, sprach der 42-Jährige die Kader-Neulinge Felix Passlack und Christian Pulisic an. Dennoch seien Investitionen in weitere Spieler laut Tuchel zwingend. „Ab Februar geht es komplett in die englischen Wochen und wir wollen wettbewerbsfähig sein. Deshalb ist das auch notwendig“, stellte er klar.

Kommt Yarmolenko?

Heißer Kandidat soll Yunus Malli sein. „Da müssen Sie sich überraschen lassen…“, so Tuchel vielsagend über die Personalie Malli. Zwar wird beste Mainzer Torschützer der Hinrunde (acht Tore) bei transfermarkt.de derzeit noch mit einem Wert von 6,5 Millionen Euro gelistet, doch unter einer zweistelligen Millionen-Ablöse dürfte der türkische Nationalspieler nicht zu bekommen sein. Die BILD-Zeitung berichtet, dass er für den Sommer angeblich eine festgeschriebene Ablöse von 9,5 Millionen Euro in seinem Vertrag stehen habe. Auch an dem ukrainischen Nationalspieler Andriy Yarmolenko (Außenbahn) von Dynamo Kiew soll der BVB interessiert sein. Berichten zufolge soll er bis zu 30 Millionen Euro kosten.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit