UEFA-Präsident hofft auf mehrere Bewerber für die EM 2024

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hofft auf (mindestens) einen Konkurrenten für die deutsche Bewerbung um die EM 2024.

Aleksander Ceferin spricht über die EM 2024 (Photo by AFP/SID/FABRICE COFFRINI)
Aleksander Ceferin spricht über die EM 2024 (Photo by AFP/SID/FABRICE COFFRINI)

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hofft auf (mindestens) einen Konkurrenten für die deutsche Bewerbung um die EM 2024. „Es ist immer gut, wenn es mehrere Bewerber gibt“, sagte der Boss der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Donnerstag. Offiziell hat bislang nur der Deutsche Fußball-Bund (DFB) angekündigt, seine Unterlagen nach Nyon zu schicken. Erwartet wird noch eine Bewerbung der skandinavischen Länder und eventuell der Türkei.

Zu den Chancen der deutschen Bewerbung äußerte sich Ceferin nicht. „Grundsätzlich hat Deutschland natürlich eine gute Infrastruktur“, sagte der Slowene: „Mehr kann ich derzeit aber nicht sagen. Lasst uns abwarten, was passiert.“ Die Entscheidung, wer die Endrunde 2024 ausrichten darf, fällt das UEFA-Exekutivkomitee im September 2018. 

Die offiziellen Interessenserklärungen müssen bis zum 3. März 2017 bei der UEFA eingegangen sein, bis zum 27. April 2018 müssen die Nationalverbände dann ihre vollständigen Unterlagen eingereicht haben.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio