USA holt Gruppensieg

München – Gastgeber USA mit Trainer Jürgen Klinsmann hat nach einem 1:0-Erfolg gegen Paraguay das Viertelfinale der Copa America erreicht.

Dempsey avanciert zum Matchwinner

Clint Dempsey erzielte in der 27. Minute in Philadelphia das Tor des Tages. Gyasi Zardes brachte den Ball über links in den Strafraum, Dempsey konnte in der Mitte aus elf Metern einnetzen. Die Amerikaner spielten dabei fast eine Halbzeit in Unterzahl. Verteidiger DeAndre Yedling holte sich innerhalb von einer Minute zwei Gelbe Karten (48.) und musste mit Gelb-Rot vom Feld. Herta-Profi John Brooks wurde zum Man of the Match gewählt.

Kolumbien verliert mit B-Elf gegen Costa Rica

Die USA holten sich den Gruppensieg, da Konkurrent Kolumbien mit Trainer Jose Pekerman gegen Costa Rica mit 2:3 verlor. Kolumbien, das bereits für das Viertelfinale qualifiziert war, spielte allerdings mit einer B-Elf.  Johan Venegas (2.) traf für Costa Rica nach zwei Minuten, Frank Fabra egalisierte zum 1:1 (7.). Dann wurde Fabra zum Pechvogel und traf ins eigene Tor (34.). Celso Borges erhöhte für Costa Rica auf 3:1 (58.). Marlos Moreno gelang nur noch der Anschlusstreffer (73.).

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit