International

Van der Vaart bei Betis auf dem Abstellgleis

am

München – Heute feiert Rafael van der Vaart seinen 33. Geburtstag. Sportlich sind die Jubelzeiten für den früheren HSV-Star aber schon länger vorbei. Bei seinem Verein Betis Sevilla steht er vor dem Aus. Die Spanier wollen den Niederländer anscheinend so schnell wie möglich von der gehaltsliste bekommen.

„Er hat nicht funktioniert“

In Spanien wollte Rafael van der Vaart noch einmal sein fußballerisches Können zeigen. Im Sommer wechselte der offensice Mittelfeldspieler nach dem Klassenerhalt mit dem Hamburger SV zu Betis Sevilla. Doch schon nach wenigen Monaten hat er dort wohl keine Zukunft mehr. „Er hat einfach nicht funktionier“, sagte Betis-Sportdirektor Eduardo Macia über den Niederländer.

Nur sieben Einsätze

Van der Vaart stand bei den Andalusiern in sieben Partien lediglich 178 Minuten auf dem Platz. Dabei bestritt er keine Partie über die vollen 90 Minuten. Spanische Medien spekulieren darüber, dass Sevilla nun versuchen könnte seinen teuren Ergänzungssspieler auf dem boomenden chinesischen Fußballmarkt unterzubringen. Dort schließt sich das Tranferfenster erst am 26. Februar.

Über Carsten Ruge

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.