England

Van Gaal bangt um Job

am

München – Ohne den vor wenigen Tagen beurlaubten Trainer Jose Mourinho kann der FC Chelsea wieder gewinnen. Bei Manchester United deutet sich offenbar ein baldiger Trainer-Wechsel an. Leicester City, das Team von Robert Huth, behauptet unterdessen Platz eins in der Premier League.

Chelsea besiegt Sunderland

Die Blues siegten 3:1 (2:0) gegen den AFC Sunderland. Branislav Ivanovic traf bereits in der fünften Minute. Pedro legte für die Londoner wenig später nach (13.). Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff netzte Oscar abermals für die Hausherren ein. Fabio Borinis Tor kam für Sunderland letztlich zu spät (53.). In der Tabelle kletterte Chelsea durch den Dreier auf Platz 15, Sunderland verhaart auf Rang 18. Kurz vor der Partie gaben die Londoner die Verpflichtung von Guus Hiddink als neuen Trainer bis zum Saisonende bekannt.

„Red Devils“ verlieren gegen Norwich

Einen neuen Übungsleiter könnte bald auch Bastian Schweinsteiger bei Manchester United bekommen. Ohne den gesperrten Kapitän der deutschen Nationalmannschaft verloren die „Red Devils“ 1:2 (0:1) gegen Norwich City. Cameron Jerome brachte den nunmehr Tabellen-16. in der 38. Minute in Führung, Alexander Tettey erhöhte nach der Pause (54.) Der Anschlusstreffer von Anthony Martial kam zu spät (66.).

Van Gaal offenbar mit Selbstzweifel

Mit der Niederlage gegen Norwich rutschte Manchester auf den fünften Platz in der Premier League ab und verfehlte das von Trainer Louis van Gaal ausgegebene Ziel eines Sieges gegen Norwich. Der niederländische Coach merkt nun offenbar, dass sei Posten in Gefahr ist. „Wenn man viele Spiele hintereinander verliert, sinkt der Glauben an den Trainer“, sagte van Gaal nach dem Spiel und gestand: „Natürlich habe ich Angst, entlassen zu werden.“

Leicester erstmals ohne Huth

Das Überraschungsteam der Saison ist weiterhin Leicester City. Die Mannschaft von Claudio Ranieri siegte beim FC Everton 3:2 (0:0). Die Tore für den Spitzenreiter erzielten Ryad Mahrez (27. und 65.) und der Ex-Mainzer Shinji Okazaki (69.). Der frühere deutsche Nationalspieler Robert Huth stand erstmals in dieser Saison nicht im Kader. Der Abwehrspieler saß eine Sperre nach seiner fünften Gelben Karte ab.

Über Fabian Biastoch

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.