Verhaegh: „Wir haben Nachholbedarf“

München – Nach dem sportlichen Aufschwung scheint die Euphorie zurück beim FC Augsburg zu sein. Seit drei Ligaspielen ist der Europa-League-Teilnehmer ungeschlagen, doch Kapitän Paul Verhaegh warnt vor allzu viel Optimismus.

Foto CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images
Paul Verhaegh ist Kapitän und Elfmeter-Spezialist des FC Augsburg. Foto: CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

„Situation ist schlecht“

„Unsere Defensive steht nun viel besser und man sieht, dass jeder Einzelne mitmacht, aber wir haben immer noch Nachholbedarf. Wir stehen immer noch schlecht da. Deswegen dürfen wir uns nicht freuen – über den Sieg gegen Köln schon, aber nicht über unsere Situation. Die ist nämlich immer noch schlecht,“ sagte der 32-jährige Niederländer in der Bild-Zeitung.

Verhaegh droht Gelb-Sperre

Der FC Augsburg liegt mit 13 Zählern auf dem Konto auf dem Relegationsplatz, zwei Punkte vor Stuttgart, einen Zähler hinter dem Tabellen-15. Werder Bremen. Am Wochenende empfängt der FCA den FC Schalke 04. Ohne Verhaegh, der nach seiner fünften gelben Karte nur Zuschauer sein wird.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit