Verlässt Hofmann den BVB?

München – Im letzten Spiel der Hinrunde stand Jonas Hofmann nach langer Zeit wieder in der Startelf von Borussia Dortmund. Zuletzt durfte der 23-Jährige in der Bundesliga am 6. Spieltag gegen die TSG Hoffenheim von Beginn an spielen. Zu wenig für den offensiven Außenspieler, der wohl über einen Wechsel nachdenkt.

Dortmund's midfielder Jonas Hofmann celebrates after scoring the 1-0 during the German first division Bundesliga football match Borussia Dortmund vs Bayer Leverkusen in Dortmund, western Germany on September 20, 2015. AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ RESTRICTIONS: DURING MATCH TIME: DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE TO 15 PICTURES PER MATCH AND FORBID IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO. == RESTRICTED TO EDITORIAL USE == FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050. (Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)
Jonas Hofmann traf zuletzt gegen Bayer leverkusen am 5. Spieltag. Foto: Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

Starke Konkurrenz

„Dass ich gerne mehr gespielt hätte, ist klar. Ich habe vor dem Köln-Spiel acht Minuten in zehn Ligaspielen gemacht. Das ist ein bisschen sehr mager“, drückt Hofmann im kicker seine Unzufriedenheit aus. Mit Henrikh Mhkitaryan, Marco Reus und Gonzalo Castro überzeugten regelmäßig andere Akteure auf der Hofmann-Position. Für den gebürtigen Heidelberger wird es in der Rückrunde schwer, mehr Spielpraxis zu sammeln.

Vier Bundesligisten interessiert

Noch vor Weihnachten sollen Gespräche über Hofmanns Zukunft stattfinden. Trainer Thomas Tuchel möchte gerne mit dem in der letzten Saison an Mainz ausgeliehenen Hofmann weiterarbeiten. Eine erneute Ausleihe ist für den Rechtsfuß kein mögliches Szenario. „Was noch passiert, wissen wir nicht“, so Hofmann, an dem Gladbach, Hoffenheim, Hamburg und Hannover Interesse zeigen sollen.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit