Götze-Zukunft beim FC Bayern ungewiss

München – Mario Götze arbeitet in der Winterpause intensiv am Comeback. Ende Januar steigt der 23-Jährige ins Mannschaftstraining ein. Daraufhin beginnt das wichtigste halbe Jahr seiner Karriere, das über Götzes Zukunft beim FC Bayern entscheidet. 

Seit 2013 steht Mario Götze beim FC Bayern unter Vertrag. (Foto: CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)
Seit 2013 steht Mario Götze beim FC Bayern unter Vertrag. (Foto: CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Vertragsverlängerung oder vorzeitige Trennung

Der Vertrag des offensiven Mittelfeldspielers läuft bis 2017. Da sich der Rekordmeister nicht die Blöße geben wird, seinen Weltmeister ablösefrei ziehen zu lassen, muss bis zum Sommer eine Entscheidung fallen. Entweder kommt es zu einer Vertragsverlängerung oder zu einer vorzeitigen Trennung.

Keine Vertragsgespräche

Vor Weihnachten wurden die Arbeitspapiere von Thomas Müller, Jerome Boateng, Javi Martinez und Xabi Alonso verlängert. Nach Informationen des kicker hat es dagegen mit Mario Götze bislang keine Gespräche über eine mögliche Vertragsverlängerung gegeben. Demnach scheint der 23-Jährige bei den Verantwortlichen derzeit nicht so hoch im Kurs zu stehen.

Die Vertragssituation der Bayern

Neben Mario Götze gibt es mit den über 30-jährigen Arjen Robben und Franck Ribery, sowie dem Dauerverletzten Holger Badstuber nur drei weitere Spieler, deren Verträge ebenfalls 2017 auslaufen. Alle weiteren Spieler, die für die Zukunft eingeplant sind, besitzen längerfristige Arbeitspapiere.

Plant Ancelotti mit Götze?

Eine wichtige Rolle wird der neue Trainer Carlo Ancelotti spielen. Bisher gibt es noch keine Informationen darüber, ob der Italiener mit dem deutschen Nationalspieler plant oder nicht. Vor der Verletzung befand sich Mario Götze in bestechender Form. Sollte er daran anknüpfen, könnte es doch noch Chancen auf eine Zukunft beim FC Bayern geben.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit