Bundesliga

VfB mit Selbstvertrauen nach Schalke

am

München – Sieben Liga-Spiele ohne Niederlage, fünf Siege in Folge. Der VfB Stuttgart hat einen Lauf. Mit einem Sieg am Wochenende beim FC Schalke kämen die Schwaben, die vor wenigen Wochen noch Vorletzter waren, Europa immer näher.

„Fahren mit Selbstvertrauen hin“

Der nächste Härtetest für die Mannschaft von Trainer Jürgen Kramny steht an: Am Sonntag trifft der wiedererstarkte VfB Stuttgart auf Schalke. Gewinnen die Schwaben, ist sogar ein Europa-League-Platz möglich. Wer hätte das vor wenigen Wochen noch gedacht? Als Kramny in Stuttgart übernahm, war das Team Vorletzter. „Wir fahren mit Selbstvertrauen hin und versuchen Druck auszuüben. Wir gehen keinen Millimeter von unserer Konzentration ab!“, so Kramny gegenüber der Bild. Dieses Statement zeigt, wie Kramny sein Team geformt hat.

Kramny: „Schalke hat Qualität pur!“

Der Trainer kann wieder auf Daniel Didavi (Rückkehr nach Sperre) und auf den wiedererstarkten Georg Niedermeier bauen. Gemeinsam wollen sie die Schalker-Jungstars unter Kontrolle halten. „Sané, Goretzka, Meyer und so weiter. Das ist Qualität pur. Wenn die ins Laufen kommen, sind sie stark“, meinte Kramny, ergänzte aber: „Wenn man sie aber eindämmen kann, dann kann genau das passieren, was gegen Bremen passiert ist. Dass sie in Rückstand geraten, 1:3 oder wie in Mainz letzte Woche 1:2 verlieren“, erklärte er seinen  Plan. Doch was seinen Europa-Plan anbelangt, da lässt sich der Trainer noch nicht in die Karten schauen.“Wir gehen einen Schritt nach dem anderen. Solche Dinge, die halten wir von uns fern“, sagte er.

Über Daniel Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.