VfL mit Personalsorgen

München – Mit dem KAA Gent hat der VfL Wolfsburg eine vermeintlich leichte Aufgabe im Champions-League-Achtelfinale zu lösen. Durch vor dem Hinspiel in Belgien plagen die Wölfe Personalprobleme.

Dieter Hecking äußert sich nach einem Jahr ausführlich zum Tod von Junior Malanda. Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images
Muss seine Startelf umbauen: Wolfsburg Trainer Dieter Hecking. (Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Caligiuri verletzt sich gegen Ingolstadt

Nach dem Heimsieg gegen Ingolstadt will der VfL Wolfburg auch in der Champions League wieder einen Erfolg verbuchen. Trainer Dieter Hecking muss sein Team aber im Vergleich zum Bundesligaspiel am Samstag verändern, den Daniel Caligiuri steht nicht zur Verfügung. Der Mittelfeldspieler laboriert an einer Oberschenkelverletzung, die er sich gegen den Aufsteiger zuzog.

Naldo gesperrt

Des Weiteren fehlt Innenverteidiger Naldo. Er muss eine Gelbsperre aus der Vorrunde absitzen. Für ihn wird wohl Dante in die Mannschaft rücken und neben Robin Knoche im Abwehrzentrum spielen.

Benaglio noch nicht wieder fit

Stamm-Torwart Diego Benaglio kann noch nicht wieder zwischen den Pfosten stehen. Der Schweizer ist nach einer Rippenverletzung noch nicht komplett fit. Ebenfalls nicht zur Verfügung stehen Carlos Ascues (Knieprobleme) und Josuha Guilavogui (Probleme am Sitzbeuger). Stürmer Nicklas Bendtner wurde nicht in den Kader berufen.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit