Champions League

Vidal vor speziellem Spiel gegen Juve

am

München – Arturo Vidal steht in der Champions League gegen Juventus Turin vor einer emotionalen Begegnung. Der Chilene wurde mit der „Alten Dame“ viermal italienischer Meister. Der Gewinner der Copa America 2015 hat großen Respekt vor dem wohl schwierigsten Los im Achtelfinale.

Vidal schwärmt von Juve-Zeit

Arturo Vidal fühlte sich in seinen vier Jahren bei Juventus Turin pudelwohl. Der 28-jährige erklärte im Gespräch mit Sport1: „Die Fans und Leute im Verein haben mich sehr gern und ich habe sie gern, weil sie mich immer unterstützten.“ Das Los habe ihm nicht gefallen, „mir hätte es besser gefallen, Juve erst im Halbfinale oder Finale zu begegnen, weil ich diesem Klub noch sehr zugeneigt bin.“

Kompakte Defensive

Vidal kann seinen Kollegen beim FC Bayern München einige wertvolle Tipps geben. Die Offensivabteilung erwartet ein hartnäckig verteidigender Gegner. Ob es Robert Lewandowski und Thomas Müller gelingt, ihre Tor-Serie auch in Italien fortzuführen? Der chilenische Mittelfeldspieler mahnte: „Es ist sehr schwierig, gegen sie durchzukommen und sie aus der Ordnung zu bringen, weil sie sich sehr gut und sehr lange kennen.“ Dank des Weltklassespieler Paul Pogba im Mittelfeld spiele die Mannschaft nach Balleroberung „sehr schnell nach vorne.“

Mandzukic ein „erstklassiger Spieler“!

Mit Mario Mandzukic wartet vorne ein ehemaliger Stürmer des deutschen Rekordmeisters auf die Bälle. Der Kroate scheint rechtzeitig fit zu werden vor dem großen Duell. Vidal lobte den bulligen Angreifer: „Ein erstklassiger Spieler, der sehr viel kämpft und viele Tore erzielt. Es wird schwierig, ihn unter Kontrolle zu bringen.“ Zu einem direkten Duell der beiden Kontrahenten wird es positionsbedingt in dieser Partie aber eher selten kommen. Im Blickpunkt des „Kriegers“, wie Vidal bezeichnet wird, stehen andere Akteure. Etwa Sami Khedira: „Er wird auch physisch immer stärker, weshalb es im Mittelfeld schwierig werden wird, gegen ihn zu spielen.“

Nicht nur Pogba gefährlich

Oder eben die schillerndste Figur Pogba: Vidal sieht den Franzosen immer weiter wachsen und Schritt für Schritt gehen. Er sei bereits ein viel besserer Spieler als vor einem Jahr. Die Bayern dürften sich aber nicht nur auf den Mann mit dem begnadeten Schuss konzentrieren: „Juventus hat beispielsweise noch den Stürmer Dybala, der sehr gut spielt, Mandzukic und Morata ebenfalls. Sie haben einige gefährliche Spieler, auf die wir achten müssen.“ Es wird spannend, wie die ersatzgeschwächte Defensive der Münchener auf die gefährliche Offensive der Turiner wird reagieren können.

[dppv_emotions]

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.