Bundesliga

Völler empfiehlt Tah für Nationalmannschaft

am

München – Nach dem Ausfällen von Jérôme Boateng und Benedikt Höwedes gehen Bundestrainer Jogi Löw langsam die Innenverteidiger aus. Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler sieht in seinem Schützling Jonathan Tah eine Alternative.

Löw beim Spiel Bayer gegen Bayern

Am Samstag ist Bundestrainer Jogi Löw beim Spiel zwischen Leverkusen und Bayern zu Gast. Dort kann er sich einen möglichen Nachfolger für die verletzten Jérôme Boateng und Benedikt Höwedes ansehen. Jonathan Tah könnte nach den Ausfällen der Überraschungskandidat für die EM in Frankreich werden.

Die meisten Pflichtspiel-Minuten in der Liga

Kein anderer Bundesliga-Spieler hat in dieser Saison so viele Pflichtspiel-Minuten absolviert wie Tah (2610 Minuten). Körperlich ist er mit 1,93 Metern und 90 Kilo Gewicht ein Typ wie Boateng und gehört zu den schnellsten Innenverteidigern der Liga (Topwert von 34,1 km/h). Mit Leverkusen hat er in der Champions League bewiesen, dass er auf internationalem Niveau mithalten kann.

Völler: Tah kann große Karriere machen

Sportdirektor Rudi Völler traut Tah, der im Sommer für 7,5 Millionen Euro vom HSV zur Werkself kam, den Sprung in die Nationalelf zu: „Er hat alle körperlichen und technischen Voraussetzungen, eine ganz große Karriere zu machen. Das Thema Nationalmannschaft wird irgendwann kommen. Ob früher oder später – das entscheidet Jogi Löw“, sagte Völler.

Über Carsten Ruge

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.