Watzke stichelt gegen England

München – Joachim Watzke ist für seine deutlichen Worte bekannt. Der Vorstandsvorsitzende von Borussia Dortmund hat erneut das Mutterland des Fußballs attackiert.

Foto: RONNY HARTMANN / AFP / Getty Images
Hans-Joachim Watzke machte sich über die englische Nationalmannschaft lustig. Foto: RONNY HARTMANN / AFP / Getty Images

„Wir haben eine erstklassige Nachwuchsarbeit.“

„Die Bundesliga muss sich nicht verstecken, sie ist fußballerisch nicht einen Deut schlechter als die Premier League. Wir haben super Stadien mit einer riesigen Fanbegeisterung, der Zuschauerschnitt ist deutlich höher, bei uns wird ein toller Fußball gespielt, wir haben eine erstklassige Nachwuchsarbeit“, sagte Watzke in einem Interview mit der Kölnischen Rundschau und dem Bonner General-Anzeiger.

„BVB unter den zehn besten Klubs in Europa“

Um seine Ansicht zu unterstreichen, verweist der 59-Jährige auf die Nationalmannschaft. „Wir sind Weltmeister, während die Engländer im Sommer ein großes Fest feiern können: 50 Jahre ohne Titel“, sagte der BVB-Boss süffisant. Seine Dortmunder sieht er nicht gefährdet durch die finanzielle Übermacht von der Insel. „Auch in der Premier League kommen nur vier Vereine in die Champions League. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Leistungsträger von Borussia Dortmund zu Norwich City oder Crystal Palace wechseln. Der BVB ist in Europa unter den besten zehn Klubs, das ist eine erstklassige Adresse“, konstatierte Watzke.

FC Bayern aus der Reichweite

Mit der Entwicklung der Schwarz-Gelben in der Bundesliga ist er sehr zufrieden. „Da muss man sich ja nur mal die Tabelle ansehen: Wir stehen zwölf Punkte vor dem VfL Wolfsburg. Wir haben unsere angestammte Position zurückerobert“, stellte Watzke fest. Die Bayern seien aber noch aus der Reichweite. „Um wieder richtig Spannung reinzubringen, müssten die Bayern anfangen, Fehler zu machen. Und der FC Bayern macht seit Jahren so gut wie keine Fehler“, lobte der BVB-Chef.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit