Europa League

Weidenfeller droht Ausfall

am

München – Im Europa-League-Heimspiel gegen den FC Porto will Borussia Dortmund eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Portugal schaffen. Der BVB muss dabei wohl auf Torwart Roman Weidenfeller verzichten.

In der Europa League alle Spiele gemacht

In der Hinrunde stand Roman Weidenfeller bei allen sechs Spielen in der Europa League zwischen den Pfosten. Damit belohnte Trainer Thomas Tuchel die guten Trainingsleistungen des 35-Jährigen. Doch jetzt droht Weidenfeller, der in Bundesliga und Pokal hinter Roman Bürki die Nummer zwei ist, wegen einer Erkältung für das Sechzehntelfinale gegen den FC Porto auszufallen.

Vitaminspritze und Bettruhe

Eine Erkältung hat den Routinier böse erwischt. Seit Montagabend leidet er unter Schüttelfrost und Gliederschmerzen, berichtet der kicker. Von einer Vitaminspritze, die er sich am Vormittag im Krankenhaus geben ließ, und Bettruhe erhofft er sich rasche Linderung – mitsamt der Teilnahme am Abschlusstraining am Mittwoch. Weidenfeller hofft weiterhin, dass er am Donnerstag gegen die Portugiesen auflaufen kann.

Über Carsten Ruge

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.