Bundesliga

Weiser steigt offenbar zum Großverdiener auf

am

München – Beim FC Bayern München konnte Mitchell Weiser erst in der Endphase überzeugen, bei der Hertha dagegen ist der 21-Jährige innerhalb von sieben Monaten zum Leistungsträger aufgestiegen.

Chancen auf Einsatz in Nationalmannschaft

Zum rechten Außenverteidiger umfunktioniert, hat er nun auch Chancen, sich für die Nationalmannschaft zu empfehlen. Und die Hertha wiederum will Weisers Leistung wertschätzen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll Weisers Vertrag bereits jetzt über das Jahr 2018 hinaus ausgedehnt werden – zu deutlich besseren Bezügen. Sprich: Weiser soll vom unsicher wirkenden Talent zu den Top-Verdienern in Berlin aufsteigen und die kommenden Jahre bei der Hertha prägen.

Dem Bericht nach sollen am Wochenende Manager Michael Preetz und Weiser-Berater Norbert Nasse ein Geheim-Treffen am Rande des Heimspiels gegen Augsburg abgehalten haben. „Ich habe zwar gerade erst bis 2018 unterschrieben, aber ich bin so happy, kann mir eine Vertragsverlängerung auf jeden Fall vorstellen. Mir gefällt die Stadt, die Truppe ist super, es passt alles“, zitierte die Bild Mitchell Weiser.

Auch Hertha-Trainer Pal Dardai schwärmt von Weiser: „Mitch ist ein Typ, einer, der zu Hertha passt. Er kann über Jahre hinaus das Gesicht von Hertha werden. Er ist jung, dynamisch, schnell, technisch gut, natürlich hat er auch noch Defizite. Aber wenn er nicht spinnt, nicht abhebt – und dafür sorge ich – dann kann er Großes bei uns erreichen. Ich würde mich freuen, wenn er noch ganz lange bei Hertha bleibt. Denn Mitch und Hertha – das passt perfekt. Da haben sich zwei gesucht und gefunden.“

[dppv_emotions]

Alle Interviews im Überblick finden Sie mit einem Klick hier.

Werden Sie Fan von fussball.news. Hier geht es zum facebook-Auftritt.

Werden Sie Fan von fussball.news. Hier geht es zum twitter-Auftritt.

Über Daniel Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.