Bundesliga

Werder lässt Ujah nicht gehen

von

am

München – Wie die Sport Bild berichtet, hat der SV Werder Bremen ein Millionen-Angebot für Anthony Ujah abgelehnt. Der chinesiche Erstligist Guangzhou Evergrande war offenbar an einer Verpflichtung des Stürmer interessiert.

Ujah ist ein „wichtiger Baustein“

„Es stimmt, wir hatten ein Angebot für Anthony Ujah aus China“, bestätigte Bremens Sportdirektor Rouven Schröder gegenüber Sport Bild. Guangzhou Evergrande habe demnach eine zweistellige Millionen-Summe für Ujah geboten. Der Nigerianer hätte wohl sein derzeitiges Gehalt bei den Hanseaten verdreifachen können.

Doch ein Wechsel kam für Werder anscheinend nicht infrage. „Er ist für uns, als Verein und Mannschaft, ein wichtiger Baustein, so dass wir zu einhundert Prozent auf ihn bauen“, so Schröder weiter. Ujah kam erst vergangenen Sommer für 4,5 Millionen Euro aus Köln an die Weser. In dieser Saison erzielte der Angreifer in 21 Pflichtspielen elf Treffer.

 

Über Max Rinke