Wolfsburg: Dost will weg

München – Unruhe beim VfL Wolfsburg. Die Stürmer Bas Dost und Nicklas Bendtner sind mit ihrer Situation unzufrieden und wollen den Verein verlassen. 

Bas Dost geht seit 2012 für den VfL Wolfsburg auf Torejagd. (Foto: RONNY HARTMANN/AFP/Getty Images)
Bas Dost geht seit 2012 für den VfL Wolfsburg auf Torejagd. (Foto: RONNY HARTMANN/AFP/Getty Images)

Bendtner bemängelt Einsatzzeiten

In seiner fast eineinhalb jährigen Zeit beim VfL Wolfsburg konnte Nicklas Bendtner nie zu der Form finden, die ihn vor allem in früheren Jahren bei Arsenal London ausmachte. Daher sitzt der Däne überwiegend auf der Bank. „Meine Situation ist bekannt. Ich bin unglücklich damit, das kann sich jeder selbst ausrechnen. Wir hatten 2015 insgesamt 53 Spiele. Ich stand fünfmal in der Startelf“, sagte Bendtner der Bild.

Berater befindet sich auf Vereinssuche 

In seiner Heimat gab er der dänischen Zeitung BT  ein Interview und wurde noch konkreter: „Im Moment spiele ich für Wolfsburg. Aber die Situation ist unbefriedigend.“ Sein Berater soll sich bereits auf Vereinssuche begeben haben. Ein fürstliches Gehalt wie in Wolfsburg (rund 1,8 Mio. Euro pro Jahr) wird der Stürmer bei anderen Vereinen derzeit aber nicht erwarten können.

Dost und das schlechte Grundgefühl

Die Bild berichtet zudem, dass Bas Dost die Niedersachsen ebenfalls verlassen wolle. Der Niederländer beklagte sich immer wieder über mangelndes Vertrauen, das er auch in der aktuellen Situation wieder mal vermisst. In den letzten vier Bundesliga-Partien stand Dost gar nicht mehr in der Startformation. Bislang soll es jedoch lediglich lose Anfragen wie beispielsweise von Newcastle United geben.

 

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit