Ismael freut sich über neuen Konkurrenzkampf

Valerien Ismael (41) vom VfL Wolfsburg geht nach dem Trainingslager im spanischen La Manga optimistisch in den Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga.

Ismael geht optimistisch in den Abstiegskampf (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)
Ismael geht optimistisch in den Abstiegskampf (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

„Das war eine intensive Woche für uns alle. Ich habe ein gutes Gefühl, was die Bereitschaft angeht“, sagte der Trainer der Wölfe vor dem Rückflug nach Deutschland am Mittwoch: „Wir haben neue Spieler mit Qualität dazu bekommen. Das hat man im Training schon gespürt.“

Ismael freut sich nach den Verpflichtungen von Riechedly Bazoer, Yunus Malli, Paul-Georges Ntep und Victor Osimhen über den neuen Konkurrenzkampf. „Das hat uns vielleicht in der Vorrunde gefehlt. Es gibt viele Anzeichen, dass wir jetzt auf dem richtigen Weg sind“, sagte der Deutsch-Franzose, warnte beim Tabellen-13. aber auch vor zu viel Optimismus: „Der Start wird sehr wichtig für uns. Die beiden Heimspiele am Anfang sind richtungweisend.“ Wolfsburg trifft zu Beginn des Jahres auf den Hamburger SV und den FC Augsburg.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit