Champions League

Wolfsburg siegt in Gent

am

München – Der VfL Wolfsburg hat KAA Gent im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals mit 3:2 besiegt. Die Tore für Wolfsburg erzielten Julian Draxler (43. / 54.) und Max Kruse (60.). Gent kam in der Schlussphase durch Treffer von Sven Kums (80.) und Kalifa Coulibaly (89.) noch auf 2:3 heran.

Drei Neue in der Startelf

Wolfsburg-Trainer Dieter Hecking stellte sein Team gegenüber dem 2:0-Sieg in der Bundesliga über den FC Ingolstadt auf drei Positionen um: Dante ersetzte den gesperrten Naldo. Rodriguez und Arnold rückten zudem für Schäfer und Caligiuri in die Startelf.

Wolfsburg wirkte in der Defensive konzentriert und versuchte, mit langen Bällen und schnellen Vorstößen zum Torerfolg zu kommen. Bereits nach 45 Sekunden prüfte Träsch mit einem Kopfball Keeper Sels. Wolfsburg hatte die Partie zumeist im Griff, kam aber in der Regel nur über Distanzschüsse zum Abschluss. Gents Mitrovic hätte dann beinahe ins eigene Tor den Ball bugsiert (24.).

Gent begann kurz vor der Pause stärker zu werden, da schlug Julian Draxler das 1. Mal mit seiner Genialität zu. Er dribbelte Foket aus, spielte Doppelpass mit Vierinha und schoss aus 14 Meter den Ball zur 1:0-Führung ins Netz. Noch vor der Pause musste der angeschlagene Sebastian Jung durch Schürrle ersetzte werden.

Gent kam mit neuem Elan in die 2. Halbzeit, Wolfsburg hielt mit Zweikämpfen und Fouls dagegen. Als Gent den Druck erhöhte, sorgte erneut Draxler für Entlastung – und das 2:0. Er fing den Ball im Mittelfeld ab, überlief Mitrovic und schlenzte den Ball über Keeper Sels ins Tor.

Max Kruse setzte sechs Minuten später noch einen Treffer drauf. Träsch flankte von rechts in den Strafraum, Kruse bugsierte aus kurzer Distanz den Ball zum 3:0 ins Tor (60.). Zwei Minuten später traf Kruse zudem den Außenpfosten, eine Minute darauf landete ein abgefälschter Schuss von Gent am Aluminium.

In der Endphase wurde Wolfsburgs Defensive jedoch nachlässig, innerhalb von zehn Minuten kam Gent zu fünf guten Gelegenheiten, zwei davon nutzten die Belgier um noch auf 2:3 zu verkürzen. Kums drang über Links in den Strafraum und erzielte mit einem halbhohen Schus das 1:3 (80.). Coulibaly überwand zudem VfL-Keeper Casteels nach Flanke von Saief per Kopf.

 

Über Daniel Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.