Xhaka: Premier League ein „Kindheitstraum“

München – Granit Xhaka ist noch bis Sommer 2019 an Borussia Mönchengladbach gebunden. Doch der Schweizer ist heiß begehrt und wird im Trubel der Gerüchteküche mit vielen Clubs in Verbindung gebracht. Eins ist für den Abräumer aber klar: Irgendwann soll es ihn sein Weg in die Premier League führen.

Granit Xhaka wird von vielen Clubs umgarnt. Für den Schweizer zählt aber nur eins: Irgendwann in der Premier League zu spielen. (Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)
Granit Xhaka wird von vielen Clubs umgarnt. Für den Schweizer zählt aber nur eins: Irgendwann in der Premier League aufzulaufen. (Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

„Kindheitstraum ist die Premiere League“

Nachdem der FC Arsenal und der FC Liverpool (Ablösesummen bis zu 50 Millionen Euro standen im Raum) Interesse am Schweizer-Nationalspieler bekundet haben, äußerte sich Xhaka selbst über ein mögliches Engagement in der Premiere League. „Ich habe einen Kindheitstraum, das ist die Premier League. Egal ob ich eine Sekunde oder hundert Spiele in England mache, ich würde gerne irgendwann diesen Kindheitstraum in Erfüllung gehen lassen“, sagte der Abräumer im Interview mit torfabrik.com. Xhaka zieht es also früher oder später auf die Insel.

„Interesse ehrt mich“

Dass sich Clubs aus der Premiere League um ihm bemühen, stößt beim 23-jährigen Aufsteiger auf Gefallen. „Es ehrt mich eigentlich, dass es vielleicht doch Klubs gibt, die Interesse haben und über mich nachdenken. Das spricht für meine Leistungen in den letzten Jahren“, sagte Xhaka, dementierte aber zunächst konkrete Anfragen von Interessenten: „Ich lese natürlich die Sachen und kriege vieles mit, aber das sind Spekulationen. Wenn was kommen würde oder der Verein was hat, dann können wir uns hinsetzen. Aber da gibt es aktuell nichts.“

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit