Ze Roberto verkündet Karriereende – aber erst für 2017

München-Der ehemalige FC-Bayern-Spieler Ze Roberto gewann Anfang Dezember mit seinem Klub Palmeiras den brasilianischen Pokal. Im Interview mit der Münchner tz  sprach der 41-Jährige nun über die Bedeutung des Titels, Vorurteile aus Brasilien und seine Ambitionen noch ein Jahr dranzuhängen.

SAO PAULO, BRAZIL - DECEMBER 02: Ze Roberto of Palmeiras celebrates scoring a goal during the Penalty Shootout after the match between Palmeiras and Santos for the Copa do Brasil 2015 Final at Allianz Parque on December 2, 2015 in Sao Paulo, Brazil. (Photo by Friedemann Vogel/Getty Images)
Ze Roberto gewann mit dem FC Bayern vier Mal das Double. Foto: Friedemann Vogel / Getty Images

 

Zuneigung für die Fans

„So etwas wird immer markant in deinem Leben, in deiner Karriere bleiben“, so Ze Roberto über den Pokalsieg im Elfmeterschießen mit Palmeiras über den FC Santos. Er selbst hatte den ersten Strafstoß verwandelt. „Ich habe dazu beigetragen, den Stolz der Fans von Palmeiras zu retten – eines Klubs, der schon fast ausgelöscht war“, meinte der ehemalige brasilianische Nationalspieler. Damit spielte er auf die jüngere Klubgeschichte an: „Palmeiras hat seine Größe, aber ist mit dem Abstieg 2012 durch eine in jeder Hinsicht schwierige Phase gegangen.“ Mit dem Titel habe er „den Fans von Palmeiras die Zuneigung zurückzugeben, die sie für mich haben.“

Vorurteile in der Heimat

Jedoch beklagte sich Ze Roberto auch über mangelnden Respekt in seiner Heimat. „Brasilien ist ein Land, das viele Vorurteile gegenüber älteren Spielern hat“, urteilte der 41-Jährige. Als er 2012 zu Gremio gewechselt sei, hätte man ihm vorgeworfen, dass er nur Urlaub machen wolle. All das habe er „total widerlegt“. Der Mittelfeldspieler führte an: In meinem ersten Jahr war ich unter den Besten auf meiner Position, im Jahr darauf habe ich den Silbernen Ball als bester Zehner gewonnen. „Wer mich kennt, der weiß, dass ich hierher gekommen bin, um auf hohem Niveau zu spielen,“ stellte er nochmals klar.

Zé Roberto hängt noch ein Jahr dran

Weiterhin kündigte er an, dass er auch im neuen Jahr auf dem Platz stehen wolle. „Das wird noch ein Jahr voll mit Möglichkeiten, etwas zu erringen, ein wichtiges Jahr für den Klub: wieder die Copa Libertadores spielen, in einem neuen Stadion“, begründete er seine Ambitionen. Danach soll allerdings definitiv Schluss sein. „Die Jahre gehen schnell vorbei, und im Juli werde ich 42. Ich spiele nur noch das kommende Jahr“, so Ze Roberto über seine Zukunftspläne.

Mit dem FC Bayern gewann Ze Roberto vier Mal das Double (2003, 2005, 2006 und 2008). Neben seinem zweimaligen Engagement in München (2002-2006 und 2007 – 2009) spielte er in der Bundesliga für Bayer Leverkusen (98-02) und den Hamburger SV (2009-2011). In 336 Bundesligaspielen erzielte er dabei 38 Tore.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit