Remis gegen Augsburg

Ärger bei RB: "Müssen diese Spiele gewinnen"

RB Leipzig hat den Sieg gegen Augsburg verpasst. Foto: Getty Images.
RB Leipzig hat den Sieg gegen Augsburg verpasst. Foto: Getty Images.

RB Leipzig hat im Auswärtsspiel gegen den FC Augsburg einen Sieg aus der Hand gegeben. Linksverteidiger David Raum war nach dem 2:2-Remis bedient.

In der Bundesliga tritt RB Leipzig weiter auf der Stelle. Die Roten Bullen haben nur eines der vergangenen sechs Spiele gewonnen und rangieren mit 37 Punkten aus 21 Partien auf dem fünften Tabellenplatz. Gegen den FC Augsburg gerieten die Sachsen nach 35 Minuten durch Phillip Tietz in Rückstand, nachdem Lois Openda (39.) und Benjamin Sesko (52.) die Partie drehten, brachte Ermedin Demirovic Augsburg in der 60. Minute zurück ins Spiel. In der 81. Minute hatte Openda den Leipziger Sieg doch noch auf dem Fuß, der Stürmer verschoss jedoch einen Elfmeter.

Raum hadert: "Wenn wir oben mitspielen wollen..."

Somit sammelte Leipzig nur den vierten Punkt im Kalenderjahr 2024 und verpasste es, den Rückstand auf Borussia Dortmund (40 Punkte) bei einem Zähler zu halten. Entsprechend groß war die Unzufriedenheit bei David Raum. "Wir müssen genau diese Spiele gewinnen, wenn wir oben mitspielen wollen", monierte der Linksverteidiger bei Sky.

RB "am Ende selber schuld"

Die Leistung sei schlicht unzureichend gewesen, um drei Punkte mitzunehmen, betonte Raum: "Am Ende sind wir selber schuld. Wir kassieren wieder ein Kontertor, obwohl wir die Chance aufs 3:1 haben." Die Mannschaft habe "die Bedingungen super angenommen, konnten uns richtig schöne Torchancen rausspielen, sind trotz Rückstand zurückgekommen", dennoch bot RB unter dem Strich zu wenig an. (Einwurf: So will RB leeren Plätzen entgegenwirken)

Für mehr News über RB Leipzig geht es hier entlang.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
10.02.2024