Vertrag läuft aus

Bei Bochum-Abschied im Sommer: Asano vor Gladbach-Wechsel?

Asano steht offenbar bei Gladbach auf dem Zettel. Foto: Getty Images
Asano steht offenbar bei Gladbach auf dem Zettel. Foto: Getty Images

Takuma Asano hat sich beim VfL Bochum außerhalb der ganz großen bundesweiten Aufmerksamkeit zu einem der interessantesten Offensivspieler der Bundesliga entwickelt. Der Japaner fehlt seinem Klub in den kommenden Wochen wegen des Asien-Cups in Katar. Bochum muss sich wohl darauf einstellen, ab der nächsten Saison dauerhaft ohne den 29-Jährigen auskommen zu müssen.

DFB-Schreck kann ablösefrei wechseln

Der Vertrag von Asano läuft Ende Juni aus, eine Verlängerung ist nach Angaben von Sport Bild gescheitert. Der 48-fache Nationalspieler, der bei der WM 2022 gegen Deutschland traf und im September bei einem Freundschaftsspiel der beiden Länder nachlegte, werde aller Voraussicht nach im Sommer ablösefrei wechseln. Die Tendenz gehe dabei zu einem Verbleib in der Bundesliga. Borussia Mönchengladbach wird als Interessent seitens des Magazins besonders hervorgehoben.

Offene Zukunft: Wöber hofft auf schnelle Entscheidung

Großer Gehaltssprung möglich

In Gladbach könnte Asano in einer weitgehend jungen Mannschaft zu den Referenzen gehören, für den ehemaligen Stuttgarter und Hannoveraner wäre dabei auch ein gewaltiger Schritt im Gehaltsniveau möglich. In Bochum kassiert Asano dem Bericht zufolge ein Grundgehalt unterhalb der Marke von 1 Million Euro, bei Borussia seien 1,5 bis 2 Millionen Euro pro Saison nicht unrealistisch. Auch der FC Augsburg, FSV Mainz 05 und Union Berlin werden als potenzielle Interessenten ins Spiel gebracht. In Gladbach könnte Asano womöglich mit seinem japanischen Nationalmannschaftskollegen Ao Tanaka spielen, der nach Informationen von fussball.news ein Kandidat auf einen Wechsel von Fortuna Düsseldorf zur Fohlenelf ist.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
10.01.2024