Trotz Verlängerung

Olmo lässt Zukunft bei RB Leipzig offen

Olmo wechselte im Januar 2020 von Zagreb nach Leipzig. Foto: Stuart Franklin/Getty Images
Olmo wechselte im Januar 2020 von Zagreb nach Leipzig. Foto: Stuart Franklin/Getty Images

Immer wieder wird Dani Olmo mit anderen Top-Klubs in Verbindung gebracht. Muss sich RB Leipzig Sorgen um einen Abgang machen? Der spanische Nationalspieler lässt seine Zukunft offen.

Olmo: "Ich konzentriere mich auf diese Saison"

Im Juni letzten Jahres verlängerte Dani Olmo seinen Vertrag bei RB Leipzig bis 2027. Dies ist beileibe aber noch keine Garantie, dass der Angreifer tatsächlich langfristig bei den Sachsen bleibt. Im Interview mit der spanischen Sportzeitung AS danach gefragt, ob er seine Zukunft in Deutschland oder nicht doch etwa in seinem Heimatland Spanien sehe, sagte Olmo: "Im Moment bin ich hier, ich habe verlängert und konzentriere mich auf diese Saison, es gibt noch viel zu erleben, hoffentlich auch mit der Nationalmannschaft im Sommer bei der Europameisterschaft. An etwas anderes denke ich nicht."

Olmo soll Ausstiegsklausel besitzen

Dass Olmo die Leipziger bereits zum Ende der laufenden Saison verlässt, ist nicht ausgeschlossen. Denn der spanische Nationalspieler soll sich bei seiner letzten Verlängerung bei RB eine Ausstiegsklausel gesichert haben. Medienberichten zufolge greift diese zum Ende der aktuellen Spielzeit und soll bei 60 Millionen Euro liegen. Ex-Leipzig-Geschäftsführer Max Eberl, der damals noch die Verhandlungen führte, sagte: "Die Gespräche mit Dani, seiner Familie und seinem Berater waren intensiv, aber jederzeit offen. Dani weiß um die Wertschätzung, die er hier in Leipzig genießt und kennt unsere ambitionierten Ziele." Wie lange Olmo noch für Leipzig spielt, wird sich letztlich erweisen.

Für mehr News über RB Leipzig geht es hier entlang.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
13.02.2024