Darf der Angreifer gehen?

Deshalb ist Kalajdzic so eine heiße Aktie auf dem Transfermarkt

Sasa Kalajdzic jubelt über eines seiner zwei Wolverhampton-Tore.
Sasa Kalajdzic jubelt über eines seiner zwei Wolverhampton-Tore. Foto: Getty Images

Sasa Kalajdzic hat in den vergangenen 18 Monaten bei den Wolverhampton Wanderers kaum gespielt. Dennoch sind nicht nur die Bundesligisten Eintracht Frankfurt und VfL Wolfsburg heiß auf den Angreifer.

Kalajdzic und Eintracht ein perfektes Match?

Die Online-Plattform ballorientiert hat sich etwas genauer mit dem Gerücht Sasa Kalajdzic zu Eintracht Frankfurt beschäftigt. Die Überschrift? "Match made in Heaven!" Kurz zusammengefasst sind die wesentlichen Punkte: Kalajdzic kennt die Bundesliga aus Zeiten beim VfB Stuttgart. Dort traf er in 51 Partien 22mal. Davon erzielt er elf per Kopf. Zur Erinnerung: Die Eintracht kam so in der laufenden Hinrunde nur zu zwei Toren.

Eintracht-Trainer Toppmöller sucht einen Wandstürmer

Trainer Dino Toppmöller sucht händeringend einen Wandstürmer, er nannte es vor Monaten den "Go-to-Guy" in der Box. Der Spieler also, der die Exit-Bälle der Verteidigung festmacht und dafür sorgt, dass die Mannschaft aufrücken und somit auch entlastet werden kann. Es sind ganz spannende Eigenschaften, die der 26-Jährige mitbringt. Nicht umsonst findet er die Idee, zur Eintracht zu wechseln, sehr charmant. Trotz Einigung ist damit aber noch kein Deal gesichert.

Wolverhampton bewegt sich noch nicht - auch Wolfsburg buhlt

Das liegt einerseits daran, dass sich die Wolverhampton Wanderers nach fussball.news-Informationen bislang nicht weiterbewegt haben. Und das liegt andererseits daran, dass Kalajdzic eine ziemlich heiße Aktie auf dem Transfermarkt ist. Viele Mannschaften suchen einen Neuner und finden ihn deshalb äußerst spannend. Der VfL Wolfsburg aus der Bundesliga etwa würde seine Offensiv, obwohl Jonas Wind eine starke Saison spielt, gerne weiter verstärken.

Auch Premier-League-Klubs schauen auf Kalajdzic

Oder bleibt Kalajdzic in der Premier League, wo er auch verletzungsbedingt bisher nicht wie erhofft Akzente setzen konnte? Teams wie der FC Fulham oder West Ham United könnten ihr Team mit einem Zielspieler verstärken im harten Verdrängungskampf in England. Kalajdzic selbst will wieder spielen und sich zeigen - auch mit Blick auf die Europameisterschaft 2024. Wo es eine der heißesten Aktien des Winters hinzieht, ist noch offen. Die Chancen für die Eintracht, sie sind aber unverändert hoch.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
04.01.2024