Bundesliga

Negativ-Trend: Diese Spiele sind für Gladbach wegweisend

In Mönchengladbach will man die Lage nicht unterschätzen. Foto: Christof Koepsel/Getty Images
In Mönchengladbach will man die Lage nicht unterschätzen. Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Borussia Mönchengladbach besitzt zwar auf die Abstiegszone noch sechs Punkte Vorsprung, doch bei den Fohlen ist Vorsicht geboten. Der Trend der letzten Spiele ist alles andere als vielversprechend, das nun anstehende Programm umso wichtiger.

Borussia mit wichtigem Programm vor der Brust

Nach dem 21. Spieltag besitzt Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga 22 Punkte. Aus den letzten acht Spielen holte die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane gerade mal einen einzigen Sieg. Die nun anstehenden Partien sind für die Fohlen von großer Bedeutung. Mit RB Leipzig (17. Februar) geht es gegen einen Aspiranten auf die Champions-League-Plätze, anschließend gegen den VfL Bochum (24. Februar) gegen einen direkten Konkurrenten, der zwar einen Tabellenplatz weiter hinten, dafür punktgleich ist.

Für mehr News über Borussia Mönchengladbach geht es hier entlang.

Noch hat Borussia Mönchengladbach mit dem Abstieg nichts zu tun

Im Anschluss ist Borussia Mönchengladbach gegen das Tabellenvorletzte Mainz 05 (2. März) gefordert, ehe es im Derby gegen den 1. FC Köln (9. März) geht. Die Geißböcke belegen aktuell den Relegationsplatz. Die Gladbacher haben damit in der Bundesliga nun vier wegweisende Spiele vor sich. Partien, die zeigen werden, ob man weiterhin nichts mit der Abstiegszone zu tun bekommt oder man mit in den Abwärtssog gezogen wird. Erfolgserlebnisse wären nicht zuletzt auch deshalb hilfreich, um im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den 1. FC Saarbrücken (12. März) befreit aufzuspielen, ins Halbfinale einzuziehen und damit noch eine Titelchance zu wahren. Im dortigen Halbfinale ginge es dann gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
14.02.2024