Youngster überragt

FC Bayern schreckt zurück: Bayer will wohl 130 Millionen Euro für Wirtz

Florian Wirtz ist herausragende Figur bei Bayer Leverkusen.
Florian Wirtz ist herausragende Figur bei Bayer Leverkusen. Foto: Getty Images

Florian Wirtz begeistert mit Bayer Leverkusen die gesamte Liga. Ein Spieler mit diesen Qualitäten steht automatisch auf der Liste des FC Bayern München. Doch in diesem Sommer wird es wohl noch keine Bewegung geben. Der Grund dafür liegt auch im hohen Preis.

FC Bayern geht bei Wirtz von 130-Millionen-Ablöseforderung aus

Das Selbstvertrauen von Bayer Leverkusen steigt mit jedem Sieg. Dies gilt nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz. Bei Florian Wirtz etwa will der Spitzenreiter in diesem Sommer wohl knallhart bleiben. Der FC Bayern München arbeitet Sport Bild-Informationen zufolge nicht aktiv an einem sofortigen Transfer. Sie gehen offenbar davon aus, dass der 20-Jährige eine Ablösesumme in Höhe von 130 Millionen Euro kosten könnte.

Europäische Spitzenklubs buhlen um Wirtz

Zu der Ablöse käme ein Gehalt in Höhe von 7,5 Millionen Euro pro Jahr. Die Münchner sehen sich aktuell noch gut aufgestellt im offensiven Mittelfeld, Handlungsbedarf gibt es auf anderen Positionen. Ob der FC Bayern im Jahr 2025, wenn Wirtz und seine Familie den nächsten Schritt planen, überhaupt eingreift, ist noch völlig offen. Leverkusen ist offenbar nicht dazu bereit, an einen direkten Konkurrenten zu verkaufen. Andere europäische Spitzenklubs, vor allem Real Madrid, der FC Liverpool und Manchester City, arbeiten bereits an einer Verpflichtung des bis 2027 an Bayer gebundenen Wirtz. (Bericht: So stark performen die EM-Hoffnungsträger

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
21.02.2024