Abstiegskampf

FC daheim stärker als auswärts? Diese Rolle spielen die Fans

Die Kölner schwören sich auf den Abstiegskampf ein. Foto: Jörg Halisch/Getty Images
Die Kölner schwören sich auf den Abstiegskampf ein. Foto: Jörg Halisch/Getty Images

Der 1. FC Köln steckt in der Bundesliga weiterhin im Abstiegskampf. Mit dem 1:1 gegen die TSG Hoffenheim tritt der FC auf der Stelle. Doch es besteht Hoffnung - speziell bei den Heimspielen, bei denen die Fans einen wichtigen Faktor darstellen.

Worauf es für den 1. FC Köln nun ankommt

Der 1. FC Köln siegte zuletzt zu Hause 2:0 gegen Eintracht Frankfurt und spielte daraufhin auswärts gegen die TSG Hoffenheim "nur" 1:1. Hätten die Kölner die Partie gegen die TSG daheim für sich entschieden? "Unser Fokus liegt im Moment darauf, unsere Defensive etwas zu stabilisieren. Im letzten Spiel haben wir zu null gespielt, heute waren wir ganz knapp davor", sagte Verteidiger Benno Schmitz bei DAZN am Sonntag: "Vorne müssen wir auch über Einzelaktionen kommen. Aber da tun wir uns in den Heimspielen leichter, haben da mit den Fans im Rücken mehr Wucht, vielleicht mehr Selbstvertrauen. Hinten gilt es, die Basis zu legen und vorne den Öffner zu finden."

Podolski glaubt: "Die einzige Trumpfkarte sind die Fans"

Besitzt der FC mit den Fans im Rücken zu Hause tatsächlich mehr Wucht? In den zehn Heimspielen holten die Kölner neun Punkte, auswärts waren es in elf Spielen gerade sieben. Dass die Anhänger daheim eine wichtige Rolle spielen, untermauerte zuletzt bereits FC-Legende Lukas Podolski. "Ich glaube, die einzige Trumpfkarte sind die Fans", bekräftigte der Weltmeister von 2014: "Ich erinnere mich gerne an meine Zeit zurück, wo wir um den Abstieg gespielt haben - da ging es ganz anders am Geißbockheim und drumherum ab. Die letzten Jahre oder vor allem auch dieses Jahr sind die Fans, ist die Südkurve, der einzige Faktor, der das Ganze so am Leben hält." Ob das im Mai für den Klassenerhalt reicht, wird sich zeigen.

Für mehr News über den 1. FC Köln geht es hier entlang.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
13.02.2024