Gratisspiele nicht gefährdet

"Fortuna für alle": Erster Partner schon abgesprungen

Die Fans von Fortuna sollen langfristig nie wieder Eintritt zahlen müssen. Foto: Getty Images
Die Fans von Fortuna sollen langfristig nie wieder Eintritt zahlen müssen. Foto: Getty Images

Fortuna Düsseldorf hat im Mai internationale Schlagzeilen geschrieben. Das Projekt "Fortuna für alle" gilt als Schritt zu einer Revolution in den Stadien: Dank zahlungskräftiger Sponsoren will der Zweitligist langfristig freien Eintritt zu all seinen Heimspielen ermöglichen. In der neuen Saison gilt das für zunächst drei Partien. Der erste Partner ist allerdings schon wieder ausgestiegen.

Das Versicherungsunternehmen Provinzial stellte laut eines Berichts der Rheinischen Post über die nächsten fünf Jahre planmäßig 5 Millionen Euro für das Projekt zur Verfügung, war damit dem Vernehmen nach in Sachen Investment der kleinste Partner von Fortuna. Nun hat sich das Unternehmen aber frühzeitig zurückgezogen. "Provinzial und Fortuna Düsseldorf haben im Zuge der weiteren Ausgestaltung ihrer Partnerschaft entschieden, Art und Umfang der Zusammenarbeit anzupassen", zitiert die Regionalzeitung aus einer gemeinsamen Erklärung.

Projekt nicht gefährdet

Als Sponsor wird Provinzial weiter mit Düsseldorf arbeiten, "auf eine weiter hervorgehobene Rolle als sogenannter Impact Partner im Rahmen von 'Fortuna für alle’ wird das Unternehmen wegen unterschiedlicher Vorstellungen über die Ausgestaltung des Konzeptes dagegen verzichten", so das Statement weiter. Die Fortführung des Projekts gilt deswegen aber keineswegs als gefährdet, der finanzielle Schaden für Fortuna soll sich in sehr engen Grenzen halten. Für die neue Saison sind Gratis-Heimspiele gegen den 1. FC Kaiserslautern, FC St. Pauli und Eintracht Braunschweig geplant. Laut des Berichts könnten auch noch weitere Partien in der Ende der kommenden Woche beginnenden Spielzeit 2023/24 hinzukommen, wenn laufende Verhandlungen der Fortuna mit weiteren Partnern erfolgreich abgeschlossen werden können.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
20.07.2023