Kein Elfer für Werder

Handspiel-Frust bei Werner: "Du kannst da nur scheiße aussehen"

Ole Werner ist von der Handspielregel frustriert. Foto: Getty Images.
Ole Werner ist von der Handspielregel frustriert. Foto: Getty Images.

Am Rande des Bundesligaspiels zwischen dem VfL Wolfsburg und Werder Bremen (2:2) wurde über ein vermeintliches Handspiel diskutiert, welches nicht in einem Bremer Elfmeter mündete. Ole Werner findet es müßig, über die Frage zu philosophieren, was innerhalb des Strafraums ein strafwürdiges Handspiel ist und was nicht.

Es lief die 72. Spielminute, als Wolfsburgs Sebastiaan Bornauw bei einer Bremer Ecke von Mitchell Weiser angeköpft wurde. Der Innenverteidiger wurde aus kurzer Distanz getroffen, der Ball prallte an den angelegten Arm. In Rücksprache mit dem Video-Assistenten zeigte Schiedsrichter Tobias Reichel nicht auf den Punkt, Werder Bremen erhielt keinen Elfmeter und somit nicht die Großchance zur 3:2-Führung beim VfL Wolfsburg.

Werner: "Diese Handspielregel nervt irgendwie alle"

Handspiele werden mittlerweile in aller Regelmäßigkeit diskutiert, doch Ole Werner will nicht an diesen Debatten partizipieren. "Man kann es geben, man muss es nicht geben - keine Ahnung", kommentierte der Werder-Coach laut kicker die Szene und nutzte die Gelegenheit, seinem Frust freien Lauf zu lassen: "Ich glaube, es geht allen Fußballern, jedem Trainer und wahrscheinlich auch den Schiedsrichtern so: Diese Handregel nervt irgendwie alle, weil du da nur scheiße aussehen kannst, wenn man ehrlich ist."

"...dann ist es so"

Die Handspielregel sorge "immer wieder" für Überraschungen, weil in vermeintlich vergleichbaren Szenen unterschiedliche Entscheidungen getroffen werden. "Nächste Woche läuft es vielleicht andersrum und dann argumentiere ich genau in die andere Richtung", gab Werner zu, der deshalb nicht über den potenziellen Elfmeter diskutieren wollte: "Lass mich in Frieden damit. Er hätte uns geholfen in dem Spiel. Aber ich glaube, genau so eine Situation wird es auch mal andersrum geben. Wenn es dann genauso entschieden ist, dann ist es so." Über allem steht letztlich der Punktgewinn für Werder, die Grün-Weißen bekleiden mit nun zehn Zählern Platz zwölf.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
06.11.2023