FCB-Leihgabe

"Komisch" - So ordnet Stanisic sein Tor ein

Josip Stanisic (m.) traf ausgerechnet gegen Bayern. Foto: Getty Images.
Josip Stanisic (m.) traf ausgerechnet gegen Bayern. Foto: Getty Images.

Ausgerechnet gegen den FC Bayern erzielte Josip Stanisic sein erstes Tor für Bayer Leverkusen. Der 23-Jährige durchlebte im Anschluss gemischte Gefühle.

Josip Stanisic erzielte beim 3:0-Sieg von Bayer Leverkusen gegen den FC Bayern das zweite Profi-Tor in seiner Karriere. Der Defensiv-Allrounder traf erstmals am 14. Mai 2022, als die Münchner am 34. Bundesliga-Spieltag ein 2:2-Remis gegen den VfL Wolfsburg einfuhren - diesmal traf er gegen seinen Stammverein, der ihn im Sommer trotz der Abgänge von Lucas Hernandez und Benjamin Pavard an Bayer Leverkusen verliehen hatte.

Gegen Bayern in der Startelf - und Torschütze

Auch in Leverkusen ist Stanisic kein unangefochtener Stammspieler, vielmehr profitiert er zu Jahresbeginn von der Abstellung von Odilon Kossounou, der mit der Elfenbeinküste das Afrika-Cup-Finale erreicht hat. Gegen Bayern agierte der kroatische Nationalspieler indes anstelle von Jeremie Frimpong als rechter Außenverteidiger und erzielte nach einer scharfen Hereingabe von Robert Andrich die 1:0-Führung (18.). Wie Stanisic nach Spielende am Sky-Mikrofon gestand, war dieser Moment aus mehreren Gründen speziell.

Stanisic: "Für mich ist jedes Tor komisch"

"Für mich ist jedes Tor komisch, weil ich nicht so viele schieße", sagt Stanisic einerseits. Andererseits betonte der Verteidiger: "Man freut sich, es tut einem auch irgendwie leid, weil man weiß, wie sehr es einen ärgert, wenn man ein Tor kassiert. Aber ich spiele in dieser Saison für Bayer Leverkusen und versuche natürlich mein Bestes."

"Wollte mir selbst beweisen, dass ich das Zeug habe"

Darüber hinaus sei der Treffer als Fingerzeig in Richtung der Bayern-Bosse zu verstehen: "Wenn man ausgeliehen wird, weiß man, dass vielleicht geglaubt wird, dass man nicht das Zeug dazu hat. Ich wollte mir selbst beweisen, dass ich das Zeug dazu habe." Ein noch größeres Zeichen wäre der Gewinn der Meisterschaft, doch daran denkt in Leverkusen noch niemand. "Natürlich dürfen wir ein bisschen feiern, aber die Saison ist noch lange und es sind für uns nur fünf Punkte", betonte Stanisic, der das Herzschlagfinale der vergangenen Saison schließlich noch im Bayern-Trikot erlebt hat.

Für mehr News über Bayer Leverkusen geht es hier entlang.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
11.02.2024