Abgang

Kruse-Überraschung: Frühes Paderborn-Aus soll fix sein

Kruse unterschrieb im Sommer beim SC Paderborn. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images
Kruse unterschrieb im Sommer beim SC Paderborn. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images

Max Kruses Gastspiel beim SC Paderborn findet offenbar ein frühes Ende. Der Ex-Nationalspieler soll sich schon verabschiedet haben.

Kruse nach wenigen Monaten weg aus Paderborn

Erst im vergangenen Sommer hatte sich Max Kruse dem SC Paderborn angeschlossen. Doch nun zieht der Stürmer laut Reviersport die Reissleine und beendet sein Intermezzo. Demnach verabschiedete sich Kruse am Montagabend in der WhatsApp-Gruppe der Mannschaft von seinen Kollegen. In Kürze soll es dann zur Vertragsauflösung zwischen Paderborn und Kruse kommen.

Kruse-WhatsApp enthüllt

"Jungs, ich habe leider gestern nicht alle von Euch gesehen: Deswegen verabschiede ich mich auf diesem Wege bei all denen, die ich gestern nicht gesehen habe. Leider hat es nicht so funktioniert wie ich beziehungsweise der Verein es sich vorgestellt haben, aber so ist das manchmal im Fußball! Ihr seid eine geile Truppe, es hat sehr viel Spaß gemacht. Behaltet das auf jeden Fall bei. Ich würde nicht sagen, dass ich jetzt Paderborn-Fan bin, aber ich drücke euch die Daumen - gerade für das Pokalspiel in Leverkusen. Alles ist möglich. Wünsche jedem Einzelnen von Euch alles Gute und man sieht sich bekanntlich immer zweimal im Leben. Bis dahin - alles Gute", heißt es laut Reviersport in Kruses Nachricht. Der 35-Jährige kam insgesamt nur auf fünf Einsätze, er steuerte lediglich eine Vorlage bei. Wie es für Kruse weitergeht, steht aus.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
21.11.2023